Tauberbischofsheim

Lange Nacht der Kulturen Musikalisches und Kulinarisches aus aller Welt

Besonderer Spaziergang

Tauberbischofsheim.Es waren zahlreiche Programmpunkte an verschiedenen Stationen geboten. Und so nutzten viele die „Nacht der Kulturen“ in Tauberbischofsheim zu einem besonderen abendlichen Spaziergang durch die Innenstadt und erlebten dabei „Musikalisches und Kulinarisches aus aller Welt“.

Mit „Orient trifft Occident“ könnte man den Abend ebenfalls umschreiben. Auf dem Marktplatz sorgten die Frauen aus der Anschlussunterkunft und der Helferkreis Integration mit internationalen Köstlichkeiten und die orientalischen Showgruppe „Shaika“ unter der Trainerin Ernel Akgül mit ihrem Bauchtanz für besondere Akzente. Auch der Märchenerzähler und Liedermacher Bousch Bardarossa entführte in ferne Welten. Eintauchen in das Abenteuer Aladins und des Lampengeists konnte man in der Volkshochschule. Köstlichkeiten der arabischen Duft- und Gewürzwelt durften dabei probiert werden.

Westliches Liedgut, modern und auch traditionell, präsentierten in der Peterskapelle Gitarrist Luca Craciunescu und in der Manggasse Jazz-Pianist Harald Keitel.

Eine musikalische Europareise gab es in der St. Martin-Kirche. Der Kirchenchor St. Martin trat unter dem Titel „Ein kleiner Sonnenstrahl“ auf. June Weber und Michael Meuser kredenzten Songs von Cole Porter. Wem passives Zuhören nicht reichte, der konnte auch selbst aktiv werden. Im Rathaus gab es unter dem Motto „Let’s dance“ nicht nur eine Discofox-Tanzeinlage des TSC Rot-Weiß, die Gäste konnten anschließend auch selbst eine kesse Sohle aufs Parkett legen.

Zudem gab es auch einige Programmpunkte für Kinder. red