Tauberbischofsheim

Martini-Messe Tauberbischofsheim Die Vogelschau im Matthias-Grünewald-Gymnasium wird wieder Treffpunkt für viele Vogel- und Naturfreunde aus der Region

Auf Du und Du mit den gefiederten Gesellen

Tauberbischofsheim.Groß oder klein, bunt oder naturfarben, schöner Gesang oder Gekreische? Auf diese Fragen gibt es eine klare Antwort: die Vogelschau am kommenden Wochenende in Tauberbischofsheim – sie bietet alles.

Beliebter Treffpunkt

Überall zwitschert es, buntes Gefieder ist zu sehen, und hier und da hört man Flügel schlagen – die Vogelschau der „Vogelliebhaber und -züchter Taubertal“ im Matthias-Grünewald-Gymnasium ist Treffpunkt für viele Vogel- und Naturfreunde aus der Region.

An diesem Wochenende können sich Besucher selbst ein Bild von der Vielfältigkeit der Vogelwelt machen. Die alljährliche Veranstaltung zählt zweifelsohne zu den Höhepunkten im Vereinsleben der Vogelliebhaber. Seit nunmehr 29 Jahren bieten die Mitglieder während ihrer Vogelschau hautnahe Begegnungen mit der Vogelwelt und begeistern Jung und Alt.

Naturnah gestaltete Volieren

Nach den vielen Jahren Praxis trotzdem immer wieder eine Aufgabe. „Jede Ausstellung bringt zwar Erfahrung mit sich, aber auch immer wieder neue Herausforderungen. Die Logistik für den Transport des Ausstellungsmaterials, das Sammeln von Ästen und Dekoration und den Aufbau bewältigen unsere Helfer immer wieder aufs Neue“, so der Vorsitzende Klaus Burger.

Alle Vögel werden in geräumigen, in mühevoller Kleinarbeit naturnah gestalteten Volieren untergebracht. Die Tiere können so ihr natürliches Verhalten zeigen. Zu sehen sind Vögel der verschiedensten Arten, zum Beispiel Sittiche, Papageien, Prachtfinken und Weichfresser. Mit dabei sind natürlich auch die bekannten Wellensittiche, Nymphensittiche und Kanarienvögel.