Tauberbischofsheim

Rundwanderung um Ilmspan Trotz schlechten Wetters

48 Spechte unterwegs

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Zur Rundwanderung um Ilmspan konnten die Wanderführer Bert Keller und Dieter Lesch trotz des regnerischen und stürmischen Wetters 48 Wanderfreunde am Bürger- und Vereinsheim in Ilmspan willkommen heißen. Von hier aus starteten die Spechte die Tour.

Nach dem Überqueren der K 2811 ging es zunächst leicht bergauf und anschließend auf ebenen Wiesenwegen zur Lilacher Kapelle, die im Jahr 1879 erbaut wurde. Hier bewiesen die Spechte, dass sie nicht nur wandern, sondern auch singen können. Vom Vorplatz der Kapelle aus hatte man einen Blick auf den markanten Weiher Hof Lilach, welcher der Kapelle ihren Namen gab. Wetter bedingt gab es eine kleine Abkürzung und die Spechte steuerten die Schutzhütte mit Grillplatz der Gemeinde Ilmspan an. Hier fand die obligatorische Rast statt und bald war wieder Ilmspan erreicht.

Über das Neubaugebiet ging es ins Bürger- und Vereinsheim zur Schlussrast, wo die Spechte vorzüglich bewirtet wurden. fl