Tauberbischofsheim

Spendebox in Stern-Apotheke

458 Euro für Kinder in Sambia

Archivartikel

Tauberbischofsheim.In der Stern-Apotheke in Tauberbischofsheim steht seit sechs Monaten eine Spendenbox. Der Förderverein für Sambia bat um eine Spende für die hungernden Kinder in Sambia. Diese Bitte ist bei den Kunden der Apotheke nicht auf taube Ohren, sondern auf gebende Hände gestoßen: die Box war kurz vor Weihnachten mit großen und kleinen Geldstücken und Scheinen bis zum Rand gefüllt – insgesamt eine Summe von 458 Euro.

Hajo Till, der Inhaber der Stern-Apotheke, stimmte sofort zu als er von Anita Bartsch, der Vorsitzenden des Sambia-Vereins sowie Rosi Achtmann vor einiger Zeit gefragt wurde, ob die Spendenbox in seiner Apotheke aufgestellt werden darf. Daher freute er sich sehr, dass ein so großer Betrag zustande gekommen ist. Gerne stimmte er zu, dass die Spendenbox weiterhin einen festen Platz in der Sternapotheke hat.

Das gespendete Geld fließt ausschließlich in das „Schulfrühstück-Projekt“ des Sambia-Vereins: Eine warme Mahlzeit für ein Schulkind in Sambia kostet 25 Cent am Tag – ein scheinbar kleiner Betrag! Aber der Sambia-Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht ein Schulfrühstück für 2000 Kinder an 180 Schultagen zu organisieren – und zu finanzieren. Das kann aber nur erfolgen, wenn sich viele Menschen an der Aktion beteiligen.

Anita Bartsch und Team fahren jedes Jahr auf eigene Kosten nach Sambia, um zu prüfen ob die Aidswaisenkinder, die der Verein ebenfalls betreut, die Schule besuchen, das tägliche Schulfrühstück ausgegeben wird und ob alle Projekte erfolgreich sind. Mehr zum Förderverein Sambia ist unter www.sambia-ev. nachzulesen.