s.Oliver Würzburg

Basketball Beim souveränen Sieg in Bayreuth hatten Würzburger Spieler gleich mehrfach Grund zum Feiern / Verantwortliche müssen den „Markt“ nun erneut sondieren

Zwei Jubilare und die Suche nach Chapman-Ersatz

Archivartikel

Nach einer über weite Strecken guten und abgeklärten Leistung hatten sich die Bundesliga-Basketballer von s.Oliver Würzburg bei medi Bayreuth hochverdient mit 88:79 (47:38) durchgesetzt. Gleich zwei Spieler feierten dabei ihre Bundesliga-Premiere: Neuzugang Victor Rudd Jr. wurde kurzfristig als Ersatz für Noah Allen verpflichtet, dessen Zwei-Monats-Vertrag nicht verlängert wurde. Für Brekkott

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3935 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00