s.Oliver Würzburg

Basketball Krankheitsbedingt reist Würzburg personell arg dezimiert nach Vechta, doch die Mannschaft zeigt großen Siegeswillen / Happy-End bleibt allerdings aus

Ohne zwei „Lange“, aber mit viel Moral

Archivartikel

Rasta Vechta – s.Oliver Würzburg 89:87 (15:16, 32:17, 23:34, 19:20)

Vechta: Young (21 Punkte/davon 5 Dreier), Vasturia (17/4), DiLeo (12/3), Murphy (10), Simpson (9/1), Davis (9/1), Wainright (7), Herkenhoff (4), Kessens, Reischel.

Würzburg: Wells (17), Hulls (15/2), Etou (14), Bowlin (11/3), Koch (8/2), Richter (8), Obiesie (5/1), Albus (5/1), Hoffmann (4),

...

Sie sehen 13% der insgesamt 2909 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00