s.Oliver Würzburg

Basketball Knauf verlängert Engagement bei den „Baskets“

Nachwuchs profitiert zusätzlich

Archivartikel

Baustoff-Hersteller Knauf aus Iphofen bleibt für drei weitere Jahre Premium Sponsor von s.Oliver Würzburg. Das Unternehmen ist mit seinem Firmenlogo bereits seit 2007 auf dem Trikot des „easyCredit“ Basketball Bundesligisten vertreten und hat sein Engagement bis 2022 verlängert.

Die Firma Knauf und s.Oliver Würzburg verbindet ein inzwischen zwölfjähriger gemeinsamer Weg von der Regionalliga Südost bis ins Halbfinale um die deutsche Meisterschaft und in die Endspiele um den Fiba Europe Cup.

Ab der kommenden Saison wandert der blaue Knauf-Schriftzug von der Trikot-Brust auf die Hosenbeine der Würzburger Profis, sonst ändert sich nichts: „Ohne das großartige Engagement der Firma Knauf von Anfang an wären wir nicht da, wo wir heute stehen. Knauf ist seit 2007 einer unserer wichtigsten Partner, der mit uns durch alle Höhen und Tiefen gegangen ist“, betont s.Oliver Würzburg Geschäftsführer Steffen Liebler: „Wir freuen uns außerordentlich über die langfristige Vertragsverlängerung. Das ist ein starkes Signal für uns und unsere Fans, aber auch an unsere anderen Partner.“

Auf den Hosenbeinen

Das Engagement von Knauf für den Basketball in Mainfranken umfasst von Beginn an und weiterhin auch ausdrücklich die Förderung der Nachwuchsarbeit und den Ausbau der Strukturen der s.Oliver Würzburg Akademie. Nach außen wird das auch künftig durch das Firmenlogo auf den Hosenbeinen der beiden Würzburger Bundesligateams in der JBBL (U16) und der NBBL (U19) deutlich sichtbar sein.

„Als Unternehmen stehen wir für Kontinuität und Nachhaltigkeit, auch bei unserem Engagement für die Region. Das zeigt sich besonders durch unsere langfristige Unterstützung des Profi-Basketballs und der Nachwuchsarbeit von s.Oliver Würzburg, die wir als Partner der allerersten Stunde sehr gerne auch in den kommenden drei Jahren fortsetzen“, betont Manfred Grundke, Geschäftsführender Gesellschafter der Knauf Grupp und fügt an: „Besonders wichtig ist uns dabei die Förderung junger deutscher Talente auf ihrem Weg in die Basketball Bundesliga. Wir freuen uns auch schon sehr darauf, in der neuen Saison wieder bei den Heimspielen in der s.Oliver Arena mitzufiebern und die Mannschaft anzufeuern.“ pw