s.Oliver Würzburg

Gesellschafter s.Oliver bleibt Hauptsponsor

Die nächste Generation

Archivartikel

s.Oliver Würzburg formiert sich neu: Künftig wird der easyCredit Basketball Bundesligist aus Unterfranken von drei Gesellschaftern geleitet. Das neue Gesellschafter-Team besteht aus den beiden Unternehmern Dries Jennen und Jochen Freier sowie der Sprintis Basketball GbR, gegründet von Christian Schenk und Holger Heusinger.

Bernd Freier, Gründer des Textilunternehmens s.Oliver, zieht sich auf eigenen Wunsch aus der ersten Reihe der GmbH zurück, bleibt dem Club aber als Ehrenpräsident weiterhin eng verbunden. Damit leitet der bisherige Alleingesellschafter den von ihm schon länger angestrebten Wandel bei den Baskets ein. Ziel ist es, auch in seiner Nachfolge kompetente Gesellschafter, jetzt in Form eines Teams, an der Spitze des Clubs zu haben.

„Ich freue mich darüber, dass eine neue junge Truppe den Mut und die Power hat, die Baskets in eine gute Zukunft zu führen. Jetzt können sie zeigen, was sie drauf haben,” sagt Freier.

Dries Jennen und Jochen Freier (mit Bernd Freier übrigens weder verwandt noch verschwägert) halten ab sofort je ein Drittel der Anteile der Sport und Event Würzburg Baskets GmbH, ein weiteres Drittel verantwortet die Sprintis Basketball GbR.

Das Unternehmen s.Oliver bleibt auch nach dem Wechsel an der Spitze der GmbH Hauptsponsor von s.Oliver Würzburg – ein zweijähriges neues finanzielles Engagement wurde kürzlich unterzeichnet. pw