s.Oliver Würzburg

Basketball Gegen den Sensations-Aufsteiger aus Vechta zeigt Würzburg erneut zwei unterschiedliche „Gesichter“ / Erst nach klarem Rückstand fand das Team in die Partie

Denis Wucherer war dieses Mal richtig sauer

Archivartikel

s.Oliver Würzburg – Rasta Vechta

85:92 (18;27, 15;25, 29:17, 23:23)

Würzburg: Bowlin (25 Punkte, davon 6 Dreier), Oliver (21/4), Cooks (16/3), Lösing (6/2), Olaseni (5), Wells (4), Koch (4), Morrison (4), Hoffmann, Fischer.

Vechta: Hollins (21/5), Chapman (11/1), Christen (10/2), Herkenhoff (9/3), Young (9/1), DiLeo (9/1), Hinrichs (8), Kessens

...

Sie sehen 13% der insgesamt 2738 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00