s.Oliver Würzburg

Basketball s.Oliver Würzburg belegt beim Turnier in Rostock zwar den zweiten Platz, doch die gezeigten Leistungen lassen noch gehörig Luft nach oben

Auf Wucherer wartet noch viel Arbeit

Archivartikel

Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg hat beim „Alles Paletti Cup“ der Rostock Seawolves den zweiten Platz belegt: Nach einem 88:83-Erfolg gegen BBL-Aufsteiger Niners Chemnitz im Halbfinale musste sich das Team von Headcoach Denis Wucherer Endspiel den Hamburg Towers klar mit 63:100 geschlagen geben.

Viele Ballverluste

Im Endspiel kamen die Hamburger – nur 13 Stunden nach

...

Sie sehen 8% der insgesamt 4885 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00