Seckach

In Seckach Unterwegs mit „Adventure-Herry“ und Richard Gloger

Wandern machte allen auch bei Regen Spaß

Seckach.Im Rahmen des Seckacher Ferienprogramms der Schlotfeger haben Herbert Hodel alias „Adventure-Herry“ und sein Freund und Arbeitskollege Richard Gloger eine anspruchsvolle Wanderung über 12,2 Kilometer durchgeführt.

Zum Start ab der Bäckerei Trabold in Seckach hatten sich trotz schlechter Wettervorhersage alle 26 angemeldeten Kinder sowie fünf erwachsene Begleitpersonen eingefunden. Die Wanderung führte zunächst zur Tropfsteinhöhle nach Eberstadt. Dort war eine erste Rast angesagt.

Weiter ging es zum Wartturm in Buchen. Leider fing es unterwegs an zu regnen. Gemäß dem Motto von Reinhold Messner: „Es gibt kein schlechtes Wetter – nur schlechte Kleidung“, wurde tapfer weiter gewandert. Trotz Regen wurde der Wartturm von allen Kindern bestiegen. Danach ging es weiter zum Indoorspielplatz „Paradiso“. Hier stärkten sich die tapferen Wanderer und konnten ihre verbliebene Energie auf Klettergerüsten, einem Monsterwabbelberg, einem Trampolin und verschiedenen Rutschen austesten. Besonders begehrt waren die Chips für die Elektro-Karts.

Ein Begleiter wurde im „Paradiso“ von zwei Seckacher Mädels mit einem selbstgemalten Bild positiv überrascht. Gegen Abend wurden alle Teilnehmer glücklich und zufrieden vom Busunternehmen Knühl zurück nach Seckach und Großeicholzheim gebracht. Die beiden „Wanderführer“ hatten selbst wieder viel Spaß an dem Event und wollen auch im nächsten Jahr das Seckacher Ferienprogramm der „Schlotfeger“ mit einer Wanderung bereichern. Dann hoffentlich bei trockenem Wetter.