Seckach

Seit zehn Jahren gibt es den Fahrdienst Eine Gruppe Ehrenamtlicher des Arbeitskreises „Soziales Netzwerk“ trägt dazu bei, dass die älteren Bürger in Seckach mobil bleiben / „Mutter“ aller Fahrdienste

Mit 550 Fahrten einen neuen Rekord aufgestellt

Archivartikel

2009 wurde in Seckach von Mitgliedern des Arbeitskreises „Soziales Netzwerk“ ein Fahrdienst gegründet: Ehrenamtliche tragen seither dazu bei, dass vor allem die älteren Bürger mobil bleiben.

Seckach. Ein „großer Segen“ für die Gemeinde Seckach und ihre Bürger sind die Aktivitäten des Arbeitskreises „Soziales Netzwerk“ – insbesondere der Fahrdienst für ältere bzw. in ihrer Mobilität

...

Sie sehen 10% der insgesamt 3962 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00