Seckach

Mehrspartenverein „Budo Kunst“ Training entfällt bis zum 5. April

Klaus Rudolf als Vorsitzender bestätigt

Seckach.In der Tennishalle trafen sich die Mitglieder des Mehrspartenvereins „Budo Kunst“ vor der Corona-Krise zur anstehenden Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstands.

Eingangs der Tagesordnung dankte der Vorsitzende Klaus Rudolf allen, die sich im Berichtszeitraum für die Belange des 114 Mitglieder starken Vereins engagiert hatten. Über die Inhalte der verschiedenen Aktivitäten und Veranstaltungen berichtete anschließend Schriftführerin Katrin Schettler, ehe der Vorsitzende Klaus Rudolf das zurückliegende Vereinsjahr Revue passieren ließ.

Viel unternommen

So erinnerte er an die Mitglieder-Hauptversammlung, an den Erste-Hilfe-Kurs der Trainer in Buchen und die Teilnahme am Bundeslehrgang in der Schweiz. Weiter an das Aikido-Sondertraining mit Helmut Theobald, an die gelungene Sommerfeier sowie daran, dass Dominik Brückl und Pierre Rudolf die Kickbox-Trainerlizenz erfolgreich erworben hatten.

Katrin Schettler verlas den Bericht aus der „Kung Fu“-Abteilung, deren Trainingsbeteiligung als stabil bezeichnet wurde. Gleiches gelte auch für die Abteilungen „Tae Kwon Do“, vorgetragen von Norman Bartholomäus, und „Eskrima“ mit Abteilungsleiter Dieter Binnig. Mike Holderbach aus der Abteilung „Kickboxen“ betonte, dass mittlerweile viele Trainingsteilnehmer im Besitz einer 10er-Karte sind und das Freitagstraining schlechter besucht ist als das Mittwochstraining.

Eine deutliche Zunahme für reguläre Wettkämpfe verzeichne man in der Zweigstelle in Limbach. Dominik Brückl teilte hier die Einschränkung seiner Trainertätigkeit aus beruflichen Gründen mit und wies darauf hin, dass mit Pierre Rudolf als Trainer das Trainings- und Wettkampfgeschehen nahtlos weiter gehe. Den Abschluss der Berichte bildeten Jugendvertreterin Franka Balagula und Materialwart Dominik Brückl.

Nachdem über einen zufriedenstellenden Kassenstand berichtet wurde und die Kassenprüfer keinerlei Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder auf Antrag von Arnd Bürschgens dem gesamten Vorstand einstimmig Entlastung.

Kommende Veranstaltungen

Abschließend der Versammlung teilte Vorsitzender Klaus Rudolf als anstehende Termine mit: das Kletterevent im Sommer in Buchen, die Sommerfeier am 18. Juli und das Eskrima-Familien-Spezial-Training im Herbst in Limbach. Der Bundeslehrgang in Bayern findet am 19. und 20. September statt und das Tae Kwon Do-Camp und der Ausflug mit den Vereinsfreunden aus Gessertshausen sei auf für den 20. und 21. Juni geplant. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sei das Training bis zum 5. April ausgesetzt, betonte der Vorsitzende. L.M.