Seckach

Leserbrief Unschöne Bedingungen am Bahnhof in Seckach

„Gleis 2 und 3 – immer eine Freude“

Archivartikel

Wer als älterer Bürger am Bahnhof Seckach auf die Nutzung des Fahrstuhls zu den Gleisen 2 und 3 angewiesen ist, hat immer wieder aufkommenden Ekel zu bekämpfen. Immer wieder nutzen nämlich Unbekannte die Kabine, um sich in ihr zu erleichtern. Der Gestank von Urin ist nicht zu leugnen.

Ist man dann, auf welchem Weg auch immer, auf dem Bahnsteig angelangt, fallen weitere

...

Sie sehen 27% der insgesamt 1427 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00