Seckach

Angelsportverein „Petri Heil“ Rückblick, Wahlen und Ehrungen für verdiente Mitglieder / Vorsitzender bleibt Norbert Lenz

Ein Verein, in dem es richtig „rund“ läuft

Großeicholzheim.Eine knapp einstündige Jahreshauptversammlung des Angelsportverein „Petri Heil“ mit Neuwahlen und Ehrungen im vereinseigenen Fischerheim dokumentierte einen Verein, bei dem es „rund läuft“. Wie auch Bürgermeister Thomas Ludwig in seinem Grußwort betonte, könne man bei den Anglern auf durchweg engagierte und motivierte Mitglieder stolz sein. Der tadellose Verlauf der gut vorbereiteten Jahreshauptversammlung sei ein Spiegelbild des Vereins, was durch die harmonische Einbindung des Vereins in die örtliche Gemeinschaft und durch diverse Veranstaltungen noch unterstrichen werde.

Die Grüße der örtlichen Vereine übermittelten Rudi Reuther, Vorsitzender des Tennisvereins, und Erhard Saffrich, Abteilungskommandant der Feuerwehr. Ein besonderer Dank des Vorsitzenden Norbert Lenz galt allen, die sich im vergangenen Jahr für die Belange des ASV eingesetzt hatten, der Gemeinde für die stete Unterstützung, der Feuerwehr für die vom Klimawandel bedingten Einsätze am See und den Vereinen für die gute Zusammenarbeit.

Langjährige und verdiente Mitglieder seien die Stützen des Vereins, betonte der Vorsitzende, und in diesem Sinne ehrte er einige Mitgliedern für ihre langjährige Treue zum Verein mit Ehrennadel, Ehrenurkunde und einem Präsent.

Für 15-jährige Mitgliedschaft wurden Thorben Angetter, Hans-Georg Galm, Melissa Jantschek, Thomas Ludwig, Christian Ludwig, Helga Ludwig und Klaus Rinklin ausgezeichnet. Seit 25 Jahren sind Jürgen Döring, Bastian Diener, Tobias Hofmann und Elvira Obrecht dem ASV treu verbunden. Für seine 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Wilfried Nickel die goldenen Ehrungsinsignien des Angelsportvereins.

Auf den Berichtszeitraum 2018 und 2019 blickte der Vorsitzende zurück und nannte Arbeitseinsätze, Grillfeste, Besatzmaßnahmen, den Besuch einer Fischzucht und das traditionelle Fischerfest mit sehr guten Ergebnissen.

„Jahr der Investitionen“

Weiter erinnerte Norbert Lenz an den Besuch aus Reichenbach, die jährlich stattfindenden Vorbereitungslehrgänge zur Fischerprüfung, die Wertungsfischen und die Jahresabschlussfeier mit Ehrung der Vereinsmeister. Das Jahr 2019 bezeichnete er als das Jahr der Reparaturen und Investitionen in Heizung, Fischerhütte, Dachausbau und Außenfassade.

Der ASV habe Besatzmaßnahmen von 193 Forellen durchgeführt und erstmals 75 Bachforellensetzlinge in der Seckach besetzt.

Insgesamt führte man 2019 fünf Wertungsfischen durch und in der Fischerhütte absolvierten wieder einige Angelfreunde die Vorbereitungslehrgänge zur Staatlichen Fischerprüfung.

Jugendwart Harald Fuhrmann würde sich über einen Zugang neuer Mitglieder freuen und setzt dabei seine Hoffnung auf das Sommerferienprogramm. Thomas Reiter berichtete in seiner Funktion als Kassenwart über eine zufriedenstellende Kassenlage.

Da die Kassenprüfer Kai Malcher und Gerhard Bender keinerlei Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder dem gesamten Vorstand als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit einstimmig Entlastung. Die Neuwahlen zum Vorstand des ASV Petri Heil unter der Leitung von Bürgermeister Ludwig brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: Vorsitzender bleibt Norbert Lenz, Stellvertretender Vorsitzender ist Peter Lehmann, Kassenwart Thomas Reiter, Schriftführerin Sabine Jantschek, erster Gewässerwart Stefan Wagner, zweiter Gewässerwart Dirk Winkler, Kassenprüfer Kai Malcher und Gerhard Bender und Jugendwart Harald Fuhrmann. L.M.