Seckach

Jubilarin in Großeicholzheim Hildegard Billhardt feiert ihren 90. Geburtstag

Ein Leben lang wichtige Werte vorgelebt

Archivartikel

Großeicholzheim.Im Alter von 14 Jahren floh Hildegard Billhardt (geborene Glass), die an diesem Samstag ihren 90. Geburtstag feiert, zusammen mit ihrer Mutter und den fünf Geschwistern von Lötzen in Ostpreußen nach Großeicholzheim, wo eine Tante verheiratet war. Schon das war kein Zuckerschlecken und es folgten noch viele harte Jahre, denn die Menschen hatten vor allem das Überleben im Sinn.

So arbeitete Hildegard Billhardt fleißig, wo sie gebraucht wurde. Sie half nach der Schule in der Landwirtschaft und unterstützte zusammen mit der Zwillingsschwester die Mutter beim Versorgen der anderen Geschwister. Als junge Frau ging sie für einige Jahre nach Heidelberg und Mannheim „in den Haushalt“, um ihr täglich Brot zu verdienen.

Doch dann lernte sie den aus Thüringen stammenden Fernfahrer Rolf Billhardt kennen und lieben. Im Dezember 1961 feierten die beiden ihre Hochzeit und wurden vorbildliche Eltern von vier Kindern, die alles für ihre Eltern tun würden. „Wir sind unseren Eltern unglaublich dankbar, denn sie haben uns die wirklich wichtigen Werte vorgelebt und uns allen eine hervorragende Aus- und Weiterbildung geschenkt“.

Fleiß war wichtig im Wertekatalog der Familie Billhardt und mit Fleiß gelang es dem Paar, der Familie ein Eigenheim zu bauen. Neben der Kindererziehung nähte die Jubilarin in Heimarbeit Regenmäntel, während ihr Mann als Fernfahrer viel unterwegs war.

Im Moment erholt sich das Paar noch nach einer schweren Erkrankung in der Kurzzeitpflege im Mudauer Seniorenheim Geras, doch die Rückkehr ins eigene Heim nach Großeicholzheim ist bereits in greifbarer Nähe. Dann kann sich die Jubilarin auch wieder mehr ihren Hobbys widmen. Das Stricken ist noch immer ihre große Leidenschaft und wenn bald die Wintersportsaison beginnt, ist Hildegard Billhardt wieder ein großer Fan vor allem vom Biathlon im Fernsehen.

Ihren Ehrentag feiert Hildegard Billhardt zusammen mit ihrem Mann, den vier Kindern und Schwiegerkindern, fünf Enkeln sowie einem Urenkel im Restaurant Seeterrasse in Eberstadt.

Den zahlreichen Glückwünschen schließen sich die Fränkischen Nachrichten gerne an. L.M.