Rosenberg

Bauarbeiten „Ringschluss“ im Hirschlander Weg

Wasserversorgung optimieren

Archivartikel

Rosenberg.Nachdem die Baumaßnahme im Dörrhöfer Weg abgeschlossen wurde, hat die Firma Benninger Bau mit den umfangreichen Bauarbeiten des „Ringschlusses“ im Hirschlander Weg begonnen.

Zur Optimierung der Wasserversorgung des Ortsteils Rosenberg wird dort momentan eine neue Versorgungsleitung in Guss mit einem Durchmesser von 150 Millimetern vom Wiesenweg unterhalb des Hirschlander Weges bis zum Anschlusspunkt an der Hermann-Hagenmeyer-Straße verlegt. Im Zuge dieser Maßnahme werden drei Schachtbauwerke gesetzt und die Bahnstrecke Heilbronn – Würzburg mit einem Schutzrohr aus Stahl durchquert.

Die Arbeiten der Unterquerung erfolgten im Horizontalbohrverfahren durch die ausführende Firma Terra, Bohr und Press aus Iggingen, innerhalb von zwei Tagen. Zusammen mit der Rohrleitung lässt die Netze BW auch neue Stromkabel verlegen.

Die Firma Benninger Bau hat das erste Schachtbauwerk zwischenzeitlich gesetzt und beginnt nun mit den Arbeiten der Wasserleitung. Auch für diese Baumaßnahme, die rund 320 000 Euro kostet, erhielt die Gemeinde einen Zuschuss nach den Zuwendungsrichtlinien Wasserwirtschaft, da hierdurch die Versorgungssicherheit mit Trinkwasser nördlich der Bahnlinie erheblich verbessert wurde.

Die Planung und Bauleitung liegt in den bewährten Händen des Ingenieurbüros Sack und Partner aus Adelsheim. F