Rosenberg

„Ringschluss“ im Hirschlander Weg Arbeiten in Rosenberg sollen bis Ende Oktober beendet werden

Wasserversorgung deutlich verbessert

Archivartikel

Rosenberg.Vor rund drei Monaten begann die Firma Benninger-Bau aus Neunkrichen mit den umfangreichen Bauarbeiten zum „Ringschluss“ im Hirschlander Weg. Zur Optimierung der Wasserversorgung des Ortsteils Rosenberg wurde dort mit der Verlegung einer neuen Versorgungsleitung in Guss vom Wiesenweg unterhalb des Hirschlander Weges bis zum Anschlusspunkt an der Hermann-Hagenmeyer-Straße begonnen. Im Zuge dieser Maßnahme wurden auch drei Schachtbauwerke gesetzt und die Bahnstrecke Heilbronn-Würzburg mit einem Schutzrohr aus Stahl durchquert. Die Arbeiten der Unterquerung erfolgten im Horizontalbohrverfahren und liefen problemlos ab.

Nach der Sommerpause wurden die Bauarbeiten in der Hermann-Hagenmeyer-Straße von der Bahnlinie bis zum dortigen Anschluss fortgesetzt. Zwischenzeitlich sind die Kanalarbeiten sowie auch die Kabelarbeiten der Netze BW und die Asphaltdeckschicht im dortigen Bereich abgeschlossen. Auch die Installation der Kabelmuffen ist ausgeführt und die letzte Baugrube wurde zwischenzeitlich verfüllt. Wie geplant sind die Bauarbeiten gemäß dem vereinbarten Bauvertrag bis zum Ende des Monats fertigzustellen.

Für diese große Baumaßnahme, die rund 320 000 Euro kostete, erhielt die Gemeinde einen Zuschuss nach den Zuwendungsrichtlinien Wasserwirtschaft, da dadurch die Versorgungssicherheit mit Trinkwasser nördlich der Bahnlinie erheblich verbessert wurde. F