Rosenberg

Marktstraßenfest in Sindolsheim Unterschiedliche Exponate in der Sporthalle / Von Häkelarbeiten bis zu Gedrechseltem war alles zu sehen

Hobbykünstler begeisterten Publikum

Archivartikel

Zahlreiche Künstler aus der Gesamtgemeinde stellten bei der Hobbykünstlerausstellung zum traditionellen Marktstraßenfest ihre unterschiedlichsten Exponate in der Sporthalle aus.

Sindolsheim. So waren unter anderem Holzarbeiten, wie Vogelhäuschen, Urlaubsbilder und Souvenirs aus Afrika, viele selbstgemalte Bilder mit herrlichen und den unterschiedlichsten Motiven, Häkelarbeiten, Drechselarbeiten aus Metall und Holz, große Quiltteppiche und Filzarbeiten zu sehen.

Feierliche Eröffnung

Zur feierlichen Eröffnung begrüßte Ortsvorsteher Jürgen Fuchs neben den Hobbykünstlern Bürger-meister Gerhard Baar sowie den Vorsitzenden des Fördervereins Heimat und Kultur, Thomas Rauscher. Fuchs freute sich, dass viele Hobbykünstler dem Aufruf des Vereins folgten und sich bereiterklärten, ihre selbst geschaffenen Werke der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Besonders freue ihn, dass sich unter den Ausstellerinnen Brigitte Holtmann befindet, die aus Lingen im Emsland zugezogen ist und seit April in Sindolsheim wohnt. Sein besonderer Dank galt auch den weiteren Ausstellern wie Brigitte Bernhard, Gudrun Arnold, Edel-gard Gramlich, Andrea und Swen Batzlaf, Edith und Adolf Schumacher, Maren Schlander, Annerose Frank, Christa Häfner, Wilfried Egenberger, Ella Geiger, Klaus Burdack sowie Birgitt Schlander die auch dieses Jahr wieder die gebastelten Werke vom diesjährigen Ferienprogramm ausstellt.

Sie alle haben für diese Ausstellung ihre Mühen und einen großen Zeitaufwand eingebracht, um ihre tollen Werke präsentieren zu können. Bürgermeister Gerhard Baar betonte in seinem Grußwort, dass es schon von den Ausstellern viel Mut erfordere, ihre selbst kreierten Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren und sich somit auch einer gewissen Kritik auszusetzen.

Diese Künstlerausstellung bezeichnete Baar als besonders reizvoll, weil sie doch immer wieder im Wandel begriffen ist. Der Bürgermeister bedankte sich bei den Künstlern für die erneute Bereicherung des Marktstraßenfestes, und wünschte sich, dass diese Ausstellung auch in Zukunft stattfinden soll, wie auch die historischen Fotoausstellungen.

Mit einem gemeinsamen „Toast“ stieß man an eine erfolgreiche Ausstellung an, die an beiden Tagen sehr gut besucht wurde. F