Rosenberg

In Rosenberg Kinder malten 85 Bilder und wurden überrascht

Geschenke kamen mit Feuerwehrauto

Archivartikel

Rosenberg.Der Nikolaus und das Christkind ließen über die Jugendfeuerwehr Rosenberg mit ihren angeschlossenen Jugendgruppen aus Rosenberg, Hirschlanden und Sindolsheim den Kindern in der Gemeinde ausrichten, dass sie ein kleines Weihnachtsgeschenk rechtzeitig zu Heiligabend erhalten könnten.

Die einzige Bedingung war, dass sie ein Bild zum Thema Weihnachten oder zum Thema Feuerwehr malen. Dies sollte bis Einsendeschluss 20. Dezember in den Briefkasten am Feuerwehrgerätehaus oder am Rathaus eingeworfen werden. Die Erwartungen der Jugendfeuerwehr wurden bei weitem übertroffen, denn beide Briefkästen mussten mehrmals geleert werden.

Mit einem solch großen Erfolg hatte niemand gerechnet, denn 85 Kinder hatten ein Bild gemalt. Am frühen Morgen des Heiligabend war es dann soweit, es war fast noch dunkel, als sich die Jugendfeuerwehr Rosenberg mit drei Feuerwehrfahrzeigen auf den Weg durch die Ortsteile machten und jedem teilgenommenen Kind ein kleines Geschenk überbrachten. Mit dabei war auch das Christkind (Jan Schreiweis) und der Nikolaus (Benjamin Kordelyos).

Bei der Übergabe des Geschenks stand den Kindern die Freude ins Gesicht geschrieben.

Die Eltern und auch die gesamten Einwohner der Gemeinde freuten sich sichtlich über diese erstmals durchgeführte Aktion, denn so etwas hat es bisher noch nie in der Gemeinde gegeben.

Noch während der Ausfahrt der Geschenke mit den drei Feuerwehrfahrzeugen erhielt die Jugendfeuerwehr begeisterte Nachrichten und ein großes Lob für diese schöne Weihnachtsidee. F