Rosenberg

Waldbegehung des Rosenberger Gemeinderats Standorte der Wundkraftanlagen besichtigt / Fledermaus-Nistkästen im Moment unbenutzt / Monitoring läuft

Entstandene Schäden wurden ohne Zögern behoben

Archivartikel

Rosenberg.Die diesjährige Waldbegehung des Rosenberger Gemeinderates führte das Gremium an die beiden neuen Windkraftenergieanlagen-Standorte (WEA) im Distrikt 13 Reisig. Dort wurden Wege instandgesetzt und die Bepflanzung der Standorte und der Kranauslegerfläche besichtigt.

Drei Stunden im Wald

Zum Auftakt begrüßte Bürgermeister Gerhard Baar am Rathausvorplatz Oberforstrat Martin

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4066 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00