Rhein-Main-Neckar

Lange Mähne, keine Zähne

Archivartikel

Zwei junge Ameisenbären liegen auf dem Rücken ihrer Mama herum. Dort sind sie sicher und gut getarnt. Oft lassen sich die Jungtiere monatelang herumtragen, bis sie schließlich ihre eigenen Wege gehen.

Ameisenbären sehen echt ulkig aus. Sie haben eine struppige Mähne, einen buschigen Schwanz und eine lange, dünne Schnauze. In der stecken keine Zähne, dafür aber eine echt lange Zunge. Mit der angelt das friedliche Tier vor allem Ameisen und Termiten aus deren Bauten. Tausende von Insekten verputzt es jeden Tag.

Damit ist auch klar, warum der Ameisenbär so heißt. Mit Bären haben die Tiere aber weniger zu tun. In der freien Natur leben Ameisenbären in Südamerika.