Rhein-Main-Neckar

Leserbrief Zum Leserbrief „Fakten nicht korrekt wiedergegeben“ (FN, 5. September)

Beim Wiederaufbau haben viele gefehlt

Die sogenannte „Nicht-Reinwaschen-wollen-Aktion“ von Herrn Wild akzeptiere ich.

Doch zu seiner „gleichmäßigeren Verteilung des angefallenen Drecks“ wäre durchaus noch anzufügen: Nur durch den damaligen Überfall Deutschlands von Polen und später der Niederlande sind die beiden hier genannten Städte Warschau/Rotterdam überhaupt erst zu Frontstädten geworden. Aus Ihrem Hinweis auf die stattgefundene Kapitulation der Verteidiger könnte ich den Schluss ziehen, dass überhaupt nichts passiert wäre, wenn die Verteidiger, also die Opfer, nur einfach viel schneller kapituliert hätten?

Zu dem seinerzeitigen Kriegs-Lied, „ . . . die Losung ist bekannt – ran an den Feind – Bomben auf Engeland“ finde ich in meiner Erinnerung sehr deutlich auch das Nazi-Kampf-Lied: „Und liegt vom Kampfe in Trümmern, die ganze Welt zu Hauf, das soll uns den Teufel kümmern, wir bauen sie wieder auf.“

Bei dem Wiederaufbau habe ich, nicht nur damals, erlebt, dass dabei mehr als nur einige gefehlt haben! Manchmal gefährdet das Nachdenken nur die Dummheit.