Rhein-Main-Neckar

Agentur für Arbeit Von „A“ wie Au-Pair bis „Z“ wie Zoll / Viele Veranstaltungen und Vorträge

Alles rund um das Thema Ausbildung

Archivartikel

Odenwald-Tauber.Im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Tauberbischofsheim finden im Jahr 2020 zahlreiche kostenfreie Infoveranstaltungen und Workshops rund um das Thema Ausbildung, Studium oder alternative Möglichkeiten statt. Die Veranstaltungen richten sich an Jugendliche, Erwachsene, Berufsrückkehrer, Eltern, Lehrer und alle weiteren Interessierte.

Die Auftaktveranstaltung bildet das Elternseminar „Mein Kind macht Abi“ am Donnerstag, 16. Januar, um 18 Uhr. Willkommen sind Eltern, deren Kinder sich auf die Fachhochschulreife oder das Abitur vorbereiten. Diese Veranstaltung wird am 23. Juli um 18 Uhr nochmals wiederholt.

Berufe in Uniform

Weiter geht es am Freitag, 24. Januar, um 14 Uhr mit „Berufe in Uniform“. Einstiegsberater der Polizei Baden-Württemberg, der Bundespolizei, der Bundeswehr und des Zolls stellen ihre Ausbildungs- und Studiengänge vor. Wer Medizin studieren möchte, ist zu dem Workshop „Wege ins Medizinstudium – der TMS als Chance“ am Freitag, 28. Februar, um 10 Uhr willkommen.

Wer Interesse an den Berufsfeldern Pflege und Erziehung hat ist am 27. März, um 14 Uhr willkommen: Bei dem Infonachmittag „Be Social“ gibt es einen Überblick über die Berufe Erzieher/in, Pflegefachmann/frau sowie Altenpflegehelfer/in. Vier regionale Pflegefachschulen sowie zwei Fachschulen für Sozialpädagogik stehen für Fragen zur Verfügung.

„Dual studieren“ liegt im Trend: Am 8. April um 10 Uhr sowie am 28. Oktober 10 Uhr wird im Rahmen eines Vortrags das Duale Studium an den verschiedenen Hochschulen vorgestellt. Die Studienberaterin der Dualen Hochschule Mosbach informiert im Speziellen noch über die DHBW Mosbach.

Am 16. April um 14 Uhr sowie am 29. Oktober um 14 Uhr ist der Einstiegsberater der Bundespolizei im BiZ zu Gast. Er klärt interessierte Besucher über Ausbildung- und Studiengänge auf.

Öffentlicher Dienst

Wer eine Ausbildung oder Studium im Öffentlichen Dienst anstrebt, ist am 8. Mai, um 14 Uhr richtig: Unter dem Titel „Alles was Recht ist!“ stellen die Agentur für Arbeit, das Finanzamt und Landratsamt Main-Tauber ihre Ausbildungs- und Studienangebote vor

Technische Berufe sind gefragt: Die Berufe Elektroniker/in für Betriebstechnik, Industrieelektroniker/in, Industriemechaniker/in und Fachkraft für Metalltechnik werden am 25. Mai um 16 Uhr bei der Veranstaltung „Technik, die mich begeistert“ vorgestellt. Was kostet ein Studium? Interessierte erhalten am 8. Oktober um 17 Uhr von einem Berater des Studentenwerks Würzburg einen Überblick über das Thema Studienfinanzierung.

Am 13. Oktober um 16 Uhr klärt eine Mitarbeiterin der Zentralen Auslandsvermittlung auf der Veranstaltung „Wage den Sprung!“ über Überbrückungsmöglichkeiten nach der Schule im Ausland auf.

„FreiWILLigendienst? Klar WILL ich!“ – am 20. November um 14 Uhr dreht sich alles um Freiwilligendienste. Vertreter der Caritas und des Deutschen Roten Kreuzes stellen das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst vor.

Alle Veranstaltungen finden im Berufsinformationszentrum (BiZ), Pestalozziallee 17, in Tauberbischofsheim statt. Der Eintritt ist kostenfrei. Anmeldungen sind zum Teil erforderlich. Nähere Informationen sind auf der Veranstaltungsdatenbank unter www.arbeitsagentur.de/veranstaltungen nachzulesen.

Informationen

Für weitere Informationen und Fragen stehen die BiZ-Mitarbeiter per E-Mail Tauberbischofsheim.BiZ@arbeitsagentur.de oder unter Telefon 09341/87317 zur Verfügung.

Ebenso kann man auch während der Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr, Montag und Dienstag: 14 bis 16 Uhr, Donnerstag, 14 bis 18 Uhr) ohne Termin ins BiZ kommen und sich selbstständig bei den Themeninseln „Ausbildung und Studium“, „International“, „Arbeit und Beruf“ sowie „Bewerbung“ informieren.

Zu den Informationsangeboten gehören Infomappen zu den Berufsfeldern, Online-Medien sowie Broschüren und Flyer zum Mitnehmen. Außerdem gibt es spezielle Bewerbungs-PCs, an denen man Bewerbungsunterlagen erstellen und ausdrucken kann. Bewerbungsfotos und Zeugnisse können ebenfalls eingescannt werden.