Rhein-Main-Neckar

Covid-19

19 weitere Corona-Fälle

Archivartikel

Würzburg.Dem Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Würzburg wurden seit der Meldung vom 27. Dezember 19 weitere auf das Coronavirus positiv getestete Personen gemeldet (Stand 28. Dezember, 7.30 Uhr). Mit diesen Neuinfektionen und einer Datenbereinigung steigt die Zahl der seit März auf das Coronavirus positiv getesteten Personen in Stadt und Landkreis Würzburg auf 4413, davon entfallen 2254 auf die Stadt und 2159 auf den Landkreis Würzburg.

Als gesund entlassen wurden bisher insgesamt 3889 Patienten. Derzeit sind 426 Personen in Stadt und Landkreis Corona-positiv (249 in der Stadt Würzburg, 177 im Landkreis). Aktuell sind 1877 Personen in häuslicher Quarantäne oder Isolation unter Beobachtung des Gesundheitsamtes. Aus der Quarantäne oder Isolation entlassen wurden insgesamt bereits 13 221 Personen.

Bisher sind 98 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben, 62 in der Stadt, 36 im Landkreis Würzburg.

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner beträgt für die Stadt Würzburg 111,78 und für den Landkreis 52,37. Der bundesweit geltende Grenzwert für die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 50 Neu-Infektionen pro 100 000 Einwohnern, das entspricht für die Stadt Würzburg einer Anzahl von 64 Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage. Für den Landkreis Würzburg entspricht dies analog 81 Neuinfektionen.

Es herrscht Maskenpflicht im Würzburger Innenstadtbereich, die Maßnahmen wurden bis 5. Januar verlängert. Infos gibt es unter https://www.wuerzburg.de/buerger/presse/aktuelle-pressemitteilungen/528663.Anti-Corona-Massnahmen-verlaengert.html. Der Landkreis Würzburg hat bisher noch keine stark frequentierten Plätze definiert, an denen eine Maskenpflicht besteht.

Im Corona-Testzentrum von Stadt und Landkreis Würzburg auf der Talavera können sich insbesondere Reiserückkehrer sowie jeder Bewohner Bayerns anlasslos testen lassen.