Rhein-Main-Neckar

Tagung von „Ecsite“ Europaweites Netzwerk beschäftigt sich mit Wissenschaftskommunikation

1100 Experten in Heilbronn

Heilbronn.Das europaweite Netzwerk „Ecsite“ tagt 2022 in Heilbronn: Rund 1100 Experten und Praktiker aus dem Bereich Wissenschaftskommunikation kommen dann zusammen.

Das Heilbronner „Science Center experimenta“ ist dann – nach Kopenhagen, Genf, Porto und Graz – Gastgeber der Jahreskonferenz des renommierten europäischen Netzwerks Ecsite (European Collaborative for Science, Industry & Technology Exhibitions).

Die Tagung gilt als eine der größten Konferenzen der professionellen Wissenschaftskommunikation in Europa. Zum Ecsite-Netzwerk gehören aktuell mehr als 350 Science Center, Museen und wissenschaftliche Kultureinrichtungen. Ein wichtiges Anliegen der Ecsite ist es, Begeisterung für Wissenschaft zu schaffen sowie die Glaubwürdigkeit und Relevanz der Forschung zu stärken. Die experimenta in Heilbronn bildet mit dem Science Dome mit Sternwarte und Laboren mit Schülerforschungszentrum sowie mit dem Forum und dem Maker Space den Rahmen für den Austausch zu Fragen der modernen Wissenschaftsvermittlung.

„Wir freuen uns, unsere vielfältigen Angebote Gästen aus der ganzen Welt zu präsentieren und mit ihnen neue Formen der Wissenschaftskommunikation zu entwickeln“, sagt Geschäftsführer Dr. Wolfgang Hansch. Bei der Ecsite Jahrestagung 2022 werden rund 1100 Teilnehmer aus mehr als 50 Ländern in Heilbronn erwartet.

Neben den Räumlichkeiten der experimenta, bestehend aus dem Neubau mit seiner spektakulären Architektur und dem umgebauten alten Speicher Hagenbucher werden außerdem einzelne Veranstaltungsformate auf dem Bildungscampus durchgeführt.

Mittelpunkt der Konferenz wird eine eigens für die Ecsite 2022 errichtete Zeltstadt auf dem Volksfestplatz Theresienwiese sein. Ähnlich einem Campus soll die Zeltstadt trotz parallel stattfindender Workshops und Infosessions immer wieder Raum für Begegnungen und den persönlichen Austausch schaffen.