Regionalsport

Spitz-Kick

"Sorry, erst aufgestanden!"

Archivartikel

Einst hat man noch miteinander gesprochen, heute jedoch kommunzieren moderne Amateur-Mannschaften in sogenannten "WhatsApp"-Gruppen. Zur kurzen, ganz simplen Erläuterung für die Älteren: Jeder Spieler, Trainer und Betreuer sowie Vorstandsmitglieder bilden gemeinsam eine Nachrichtengruppe auf ihren Smartphones. In diese Gruppe kann jeder schreiben und alle "dürfen" es lesen. Kann ganz hilfreich

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3015 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00