Regionalsport

Erfolgreiche Entwicklung

Pokal gewonnen und aufgestiegen

Archivartikel

Gut drei Jahre war Michael Schiele bei den Würzburger Kickers tätig. Hier seine wichtigsten Ereignisse:

Juni 2017: Schiele wird nach dem Zweitliga-Abstieg der Kickers Assistenztrainer von Stephan Schmidt.

2. Oktober 2017: Nach der Beurlaubung von Schmidt wird er vom Verein zunächst als „Interimslösung“ präsentiert.

3. Oktober 2017: Das erste Pflichtspiel im Bayerischen Landespokal in Rosenheim geht 4:5 verloren.

23. Oktober 2017: Michael Schiele wird zum Cheftrainer ernannt.

12. Mai 2018: Der Schwabe führt die Kickers aus dem Tabellenkeller der 3. Liga und belegt nach einem 3:1-Sieg in Erfurt den fünften Platz.

18. Mai 2019: Nach dem 2:1-Sieg in Lotte wiederholt er mit dem FWK den fünften Platz der Vorsaison.

25. Mai 2019: Mit dem 3:0-Erfolg im Bayerischen Verbandspokal ziehen die Kickers in den DFB-Pokal-Wettbewerb ein.

10. August 2019: Würzburg zwingt Bundesligist Hoffenheim in der ersten Runde des DFB-Pokalwettbewerbs ins Elfmeterschießen und verliert hauchzart mit 7:8.

4. Juli 2020: Mit einer monströsen Aufholjagd nach dem „Re-Start“ schafft Michael Schiele mit den Kickers den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga. mf