Regionalsport

Landesliga Odenwald Beim Aufsteiger FV Elztal bleibt „die Null“ stehen / Zwei Platzverweise im Kellerduell

Der FV Mosbach holt sich die ersten Punkte

FV Elztal – FV Mosbach 2:4

Elztal: Binnig, Lang, Y. Fischer, M. Fischer, Reichert, Holzschuh (60. Luckey), Koch (27. Brada), Kirschenlohr (60. Helm), Ehler, Schmitt, Kaiser.

Mosbach: Hammel, Hauk, Celestino, Barisic, Frey (89. Almousa), Ebel (46. Mohammadi), Fenzl, Kaplan, Mayer (65. Maurer), Schneider (84. Gallmann), Kreß.

Tore: 1:0 (10.) Kreß, 1:1 (28.) Reichert, 1:2 (35.) Mayer, 1:3 (54.) Mohammadi, 2:3 (61., Foulelfmeter) Reichert, 2:4 (86.) Frey. – Rote Karte: Kaiser (38.). – Gelb-Rote Karte: Celestino (76.). – Schiedsrichter: Furkan Icli (Lauda-Königshofen). – Zuschauer: 190.

Schon nach wenigen Sekunden hatte Gästestürmer Schneider nach einem langen Ball die Chance zur Führung. Binnig im Tor von Elztal war jedoch sehr aufmerksam. Der MFV spielte in der Anfangsphase sehr druckvoll, und die Heimelf fand nur schwer ins Spiel. Nach zehn Minuten erzielten die Gäste die Führung. Einen Freistoß von Kreß nach Handspiel konnte Binnig zwar noch parieren, vom Pfosten jedoch rollte der Ball zum 0:1 ins Tor. Im Gegenzug nahm Mosbach im Strafraum Holzschuh elfmeterreif in die Zange, der Pfiff blieb jedoch aus. Zehn Minuten später stand Binnig schon wieder im Mittelpunkt. Schneider lief allein auf den Elztal-Keeper zu, der jedoch glänzend reagierte. Kurz darauf rettete M. Fischer auf der Torlinie. In der 28. Minute fiel dann das 1:1. Nach einer flachen Hereingabe von Kaiser hatte Reichert keine Mühe, den Ausgleich zu erzielen. Drei Minuten später zückte der Unparteiische die Rote Karte für die Heimelf nach Foulspiel. Elztal wirkte geschockt, und Mayer nutzte das Durcheinander mit einem schönen Heber zum 2:1.

Durcheinander genutzt

Nach dem Seitenwechsel erzielten die Gäste per Konter das 3:1 durch Mohammadi (54.). Elztal stemmte sich nun gegen die Niederlage. Holzschuh scheitert in der 58. per Kopf nur knapp. Drei Minuten später war es wieder Reichert, der per Foulelfer den 2:3-Anschlusstreffer erzielte. In der 65. dezimierten sich die Gäste durch „Gelb-Rot“, und der FV Elztal drückte nun auf den Ausgleich. Helm und Luckey scheiterten aus aussichtsreichen Positionen, und Lang sowie M. Fischer blieben mit Gewaltschüssen in der vierbeinigen MFV-Abwehr hängen. Frey aufseiten der Gäste sorgte in der 86. Minute mit dem 2:4 für die Entscheidung.