Regionalsport

Die Hoffenheimer Situation Erstes Pflichtspiel für den neuen Trainer Alfred Schreuder

Andrej Kramaric wird fehlen

Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim muss das erste Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Alfred Schreuder ohne den WM-Zweiten Andrej Kramaric bestreiten. Der 28 Jahre alte Kroate ist für das DFB-Pokalspiel beim Drittligisten Würzburger Kickers am Samstag keine Option, wie Trainer Alfred Schreuder am Donnerstag bei der Pressekonferenz sagte.

„Er ist ein Topspieler, der fehlt uns natürlich immer“, fügte Schreuder an. Dem Knie gehe es zwar besser, auch eine Rückkehr zum Liga-Start bei Eintracht Frankfurt sei aber noch ungewiss. Für das Pokalspiel in Franken fehlen Schreuder auch Leonardo Bittencourt und Sargis Adamyan. Im Testspiel gegen den FC Sevilla spielten Vincenzo Grifo und Ihlas Bebou im Angriff der TSG.

„Würzburg hat es gut gemacht“

Nach langen Vorbereitungswochen gilt es für Alfred Schreuder und 1899 nun endgültig. Die knifflige DFB-Pokalaufgabe bei Drittligist Würzburger Kickers soll für den Nachfolger des erfolgreichen Julian Nagelsmann nicht gleich zum Stolperstein werden. „Im Pokal wartet für uns ein wichtiges Spiel. Würzburg ist ein Verein, der es die letzten Jahre mit jungen Spielern gut gemacht hat“, sagte der Niederländer Alles andere als ein Weiterkommen wäre dennoch eine herbe Enttäuschung für die von einigen namhaften Abgängen gebeutelten Kraichgauer. dpa