Ravenstein

Feuerwehr Ravenstein

Sven Klohe gibt sein Amt ab

Archivartikel

Oberwittstadt.Mit dem Thema Feuerwehr befasste sich der Ravensteiner Gemeinderat am Montagabend in zwei Tagesordnungspunkten. Bürgermeister Hans-Peter von Thenen gab zunächst einen Sachstandsbericht zur Feuerwehr und informierte, dass Gesamtkommandant Sven Klohe mit Schreiben an die Verwaltung mitgeteilt habe, dass er sein Amt bei der Feuerwehr Ende Oktober aufgeben wolle, da er nach Buchen gezogen sei. Zwischenzeitlich, so der Bürgermeister, wurden mit Klohes Stellvertretern Christian Albrecht und Tobias Volk Gespräch geführt, wie man die Vakanzzeit bis zu den turnusmäßigen Neuwahlen im Jahr 2020 überbrücken könne.

Der Kreisbrandmeister habe bei diesem Verfahren jedoch ein Mitspracherecht, sagte von Thenen. Die Stadt könne den Posten nicht einfach neu besetzen. Das bedürfe einer Neuwahl, die innerhalb von drei Monaten erfolgen müsse. Voraussetzung sei, dass der Gemeinderat eine „Entpflichtung“ des zurückgetretenen Kommandanten herbeiführe. „Dieses Prozedere ist einzuhalten“, sagte von Thenen, der sich beim Gesamtkommandanten Sven Klohe für seine Arbeit bedankte. Die Entpflichtung durch den Gemeinderat erfolgte einstimmig.

Weiter ging es um die neue Feuerwehr-Kostenersatz-Satzung. Die bestehende Satzung, welche die Kostenersatzpflicht für die Leistungen der Feuerwehr Ravenstein regelt, stammte, wie Kämmerer Wägele sagte, aus dem Jahre 2007 und wurde jetzt überarbeitet.

Die neue Satzung mit den neuen Vergütungen wurde einstimmig genehmigt und tritt am Tage nach ihrer öffentlichen Bekanntmachung in Kraft. F