Ravenstein

Arbeiten in Oberwittstadt laufen Sanierung der Wasserleitungen in mehreren Straßen geht weiter / Bordsteine werden gesetzt und Gehwege gepflastert

Noch bis Juni eine Großbaustelle

Archivartikel

In Oberwittstadt gehen die Bauarbeiten in der Uhland-, Herder- und Lessingstraße weiter. Die Gehwege und die Fahrbahnen nehmen Gestalt an. Die Kosten betragen 1,7 Millionen Euro.

Oberwittstadt. Nach der Winterpause wurden Ende Februar die Bauarbeiten an der derzeit größten Baumaßnahme in Ravenstein fortgesetzt.

Die Firma Schweikert aus Oberkessach treibt im Ortsteil Oberwittstadt die Sanierung der Wasserleitungen in der Uhland-, Herder- und der gesamten Lessingstraße weiter voran.

Bordsteine wurden gesetzt

Inzwischen wurden im zweiten Bauabschnitt auch die Bordsteine in der Herderstraße gesetzt. Nun folgen im dortigen Bereich der Einbau des Schotters und die Pflasterung des Gehweges.

Der Einbau des Asphalts in der Herderstraße ist für Mitte April vorgesehen. In dieser Zeit wird auch die noch fehlende Asphaltdecke im ersten Bauabschnitt eingebaut.

Parallel zu diesen Arbeiten sollen der Aufbau der Notversorgung im Bereich Wasser und die Erneuerung der Kanalanschlüsse im dritten Bauabschnitt erfolgen, was sich aber aufgrund von Krankheit mehrere Bauarbeiter und auch von Kurzarbeit verzögern wird.

Nach der Erneuerung der Anschlussleitung und der Kanalhausanschlüsse, so der zuständige Bautechniker Klaus Issel vom planenden Büro Sack+Partner aus Adelsheim, werden dann auch im dritten und letzten Bauabschnitt die Wasserversorgungsleitungen im Württemberger System errichtet. Außerdem werden die Stromkabel sowie die Kabel für die Telekom verlegt.

Fertigstellung im Juni geplant

Ende Mai sollen dann nach jetziger Planung auch dort die Bordsteine gesetzt und anschließend im Juni der Asphalt eingebaut werden.

Dann wird diese große Baumaßnahme im Stadtteil Oberwittstadt, die im Frühjahr 2019 begonnen wurde, abgeschlossen sein. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt rund 1,7 Mio. Euro.