Ravenstein

Gemeinderat Ravenstein

Neues PC-Netz für die Stadt

Oberwittstadt.Der Erwerb und die Installation eines neuen PC-Netzwerkes für das Rathaus beschäftigte den Ravensteiner Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus in Oberwittstadt.

Wie Hauptamtsleiterin Kerstin Nunn erläuterte, läuft der derzeitige Leasing-Vertrag zum Jahresende aus. Über die OTEOS wurde die Ausschreibung veranlasst. Geplant sind der Austausch der vorhandenen Server- und Clienthardware und gleichzeitig die Migration des Serverbetriebssystems auf die Version Windows Server 2016. Die Client-PCs sind mit dem Betriebssystem Windows 10 Enterprice zu installieren und konfigurieren.

Bei der beschränkten Ausschreibung haben drei Firmen ein Angebot eingereicht. Preisgünstigster An-bieter war die Firma RBI Rittershofer GmbH zu einem Angebotspreis für Hard- und Software (jedoch ohne Microsoft-Software) zum Preis von 35 148 Euro. Zum Kaufpreis kommen noch die Installationskosten mit 12 500 Euro dazu. Die Abrechnung erfolgt jedoch nach dem tatsächlichen Aufwand. Vorgesehen ist auch, die Microsoft-Software zu leasen. Sie soll über die Firma Comparex zum Angebotspreis von 6180 Euro bezogen werden. Der Gemeinderat stimmte dem Erwerb mit Installation einstimmig zu.

Wirtschaftsplan beschlossen

Die nochmalige Beratung und Beschlussfassung des Wirtschaftsplans für den Eigenbetrieb Wasserversorgung der Stadt Ravenstein für das Jahr 2020 war ebenfalls Thema Gemeinderatssitzung im Dorfgemeinschaftshaus.

Bereits am 7. Mai hatte sich der Gemeinderat mit dem Wirtschaftsplan befasst. Dieser Punkt stand nun erneut auf der Tagesordnung, denn der damals beschlossene Vermögensplan wurde wegen einer Unstimmigkeit von der Kommunalaufsicht des Landratsamtes in der vorgelegten Form nicht anerkannt. Das neu vorgetragene und ergänzte Zahlenwerk mit der mittleren Finanzplanung für die nächsten Jahre wurde nun vom Gemeinderat einstimmig genehmigt und der beschlossene Plan vom Mai aufgehoben. F