Ravenstein

Ferienprogramm 59 Mädchen und Jungen nahmen in diesem Jahr am Ferienlager teil – so viele wie noch nie

Gespielt, gebastelt und gebadet

Archivartikel

Merchingen.Eine besondere Veranstaltung im „Ravi“-Ferienprogramm ist das Ferienlager der Jugendfeuerwehren Merchingen-Hirschlanden, das zum 20. Mal am See in Bödigheim stattfand.

Teil nahmen daran 59 Kinder, so viele wie noch nie, aus allen Stadtteilen Ravensteins, aus Hirschlanden, aus Leibenstadt und sogar aus Aschhausen.

Amerikanischer Abend

Nachdem die Kinder und Jugendlichen am Zeltplatz eingetroffen waren, wurden zunächst die Platzregeln bekannt gegeben. Gestärkt mit „Hamburgern“ begann ein heiterer amerikanischer Abend, organisiert von den Betreuern der Jugendfeuerwehr Hirschlanden.

Durchgeführt wurden Spiele wie Hufeisen-, Dosen- und Lassowerfen. Großen Anklang fand auch das „Steckenpferdrennen“, bei dem auch die Betreuer mitmachten. Besonders eindrucksvoll war an diesem Abend die Mondfinsternis.

Lagerolympiade

Kaum war die Sonne am Samstag aufgegangen, kamen die ersten Kinder schon aus ihren Zelten. Nach dem Frühstück begann die Lagerolympiade.

Die „Pussy-Power-Mädels“ und Mitglieder der Jugendfeu-erwehr Hirschlanden hatten schöne Spiele vorbereitet, wie das Überziehen von nasser Kleidung, Bobbycarrennen und Wettschwimmen.

Gestärkt durch Kartoffelpuffer und Apfelmus war am Nachmittag „hitzebedingt“ Basteln – oder aber Kartenspielen – angesagt. Das Klettern konnte ebenfalls geübt werden. Mit professioneller Ausrüstung und der Unterstützung des Stadtkommandanten Sven Klohe konnten sich die jungen Feuerwehrler am Kistenstapeln üben. Auf den Spielenachmittag folgte die „Schlacht“ am Essenstisch: es gab Nudeln. Mit einem Film – samt frisch zubereitetem Popcorn – klang der Abend aus.

Voller Action

Der letzte Ferienlager-Tag, der Sonntag, war wie immer etwas stressig und voller Action. Nach dem Frühstück wurde aufgeräumt. Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es letztmalig in den See.

Nach der „Betreuer-Aktion“ versammelten sich alle Teilnehmer zum gemeinsamen Mittagessen. Es gab traditionell Käsespätzle, zubereitet von den Männern.

Vorfreude ist groß

Am abschließenden Lagergottesdienst mit Merchingens Pfarrer Dr. Dietmar Reitzel nahmen auch die Eltern, Großeltern und Geschwister der Lagerkinder teil.

Das 20. Ferienlager endete in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen. Dabei wurde den Betreuern und Helfern sowie allen Spendern gedankt. Alle freuen sich schon auf das nächste Jahr.