Ravenstein

Nachruf Der ehemalige Bürgermeister Horst Ullrich starb nach schwerer Krankheit im Alter von 85 Jahren / Trauerfeier am Freitag

Baumeister der Stadt Ravenstein

Archivartikel

Merchingen.Der Altbürgermeister und Ehrenbürger der Stadt Ravenstein, Horst Ullrich, verstarb am Dienstagabend im Alter von 85 Jahren nach zuletzt schwerer Krankheit. Er galt als der Baumeister der neuen Stadt Ravenstein.

Horst Ullrich, geboren am 22. Oktober 1933 in Heidelberg, wuchs mit zwei Geschwistern in seiner Heimat Merchingen auf. Seine Lehre als Wagner beendete er 1948, als dieser traditionsreiche Beruf bereits vom Aussterben bedroht war. Ullrich wechselte nach Dortmund, wo er verschiedenen handwerklichen Tätigkeiten nachging und seine Frau Renate kennenlernte. Später kehrte er mit der Familie ins Bauland zurück, wo er Arbeit fand und 1959 in Merchingen ein Haus baute. Im Jahre 1962 begann Ullrichs langjährige Karriere in der Kommunalpolitik, als er in den Gemeinderat seines Heimatortes gewählt wurde. Im Jahre 1965 wurde er erstmals als Bürgermeister der damals selbständigen Gemeinde Merchingens gewählt, nachdem ihm die Wähler bereits zuvor in den Kreistag des Neckar-Odenwald-Kreises entsandt hatten. Mit einem überzeugenden Wahlergebnis wurde Ullrich am 1. März 1972 erster Bürgermeister der neu gegründeten Stadt. Er übte dieses Amt noch zwei weitere Wahlperioden aus, in denen er die Entwicklung von Ravenstein maßgeblich prägte. In seine langen Amtszeit fielen zahlreiche Baumaßnahmen und Investitionen in die Infrastruktur. Die lange Liste reicht von den durchgeführten Dorfflurneuordnungen in Merchingen und Hüngheim über den Neubau der Sporthalle in Merchingen und den Bau von drei Sammelkläranlagen bis hin zur Erschließung von Bau und Gewerbegebieten. Auch der erfolgreiche Ausbau des Schlosses war für Horst Ullrich ein besonderes Anliegen, das er in seinem Ruhestand noch mitbegleitete. Ullrich wurde für seine großen Verdienste für die Stadt zum Ehrenbürger ernannt. Ravenstein hat unter seiner langen Regie und seiner besonderen Arbeit für die Bürger einen großen Aufschwung genommen.

Trotz seiner immer knapp bemessenen Freizeit übernahm Ullrich auch viele Ehrenämter. 30 Jahre lang bis 1996 gehörte er dem Verwaltungsrat der damaligen Sparkasse Bauland an. Über 20 Jahre war er zudem Schöffe am Landgericht Mosbach. Auch war Ullrich Gründungsmitglied des Golfclubs „Kaiserhöhe“ und des Fechtclubs Ravenstein. Bis ins hohe Alter gehörte er dem örtlichen Gesangverein „Eintracht“ Merchingen als aktiver Sänger an. In den letzten Jahren kümmerte er sich viel um seine Familie und seine Urenkel, für die er immer da war. F