Ratgeber

Shopping in Nürnberg: Die besten Geheimtipps

Archivartikel

Frühlingszeit ist für viele Menschen auch Zeit zum Shoppen, um sich eine neue Garderobe für die warmen Jahreszeiten zuzulegen oder einfach, um durch die Altstadt zu schlendern und sich von den Schaufenstern durch die neuesten Modetrends inspirieren zu lassen. Die Nürnberger Altstadt ist daher eine beliebte Anlaufstelle für Shoppingbegeisterte aus der Stadt oder auch von weiter weg, um sich hier in schöner Kulisse auf die kommende (Mode-) Saison einzustimmen. Doch die Stadt hat noch deutlich mehr Geheimtipps abseits der Shoppingmeile in der Altstadt zu bieten, um echte Schnäppchen zu machen oder einzigartige Schmuckstücke für den Kleiderschrank zu finden, die es nirgendwo sonst gibt. Welche also sind diese Geheimtipps?

Tipp 1: Altstadt

Wie bereits erwähnt, ist die Altstadt von Nürnberg ein guter Ausgangspunkt für einen Shoppingbummel bei gutem Wetter. Von günstiger Mode bekannter Ketten bis hin zu Boutiquen mit teuren Einzelstücken ist hier nämlich für jeden Geschmack die richtige Wahl geboten. Vor allem in der Kaiserstraße, Karolinenstraße sowie Breiten Gasse und damit nur unweit von der St. Lorenz Kirche entfernt, sind die Läden dicht aneinandergereiht mit Namen wie Breuninger, Douglas, Sport Scheck oder Thomas Sabo.

Tipp 2: BOHNE & KLEID

Sie mag zwar schön sein, ein echter Geheimtipp ist die Altstadt von Nürnberg aber nicht. Wer stattdessen nach dem besonderen Etwas zum Shopping in Nürnberg sucht, sollte dem Concept Store BOHNE & KLEID einen Besuch abstatten. Hier dreht sich alles um Design und es gibt einzigartige Mode, Taschen, Schuhe sowie Accessoires unter dem Motto „unverwechselbar, urban und inspirierend“. Die Einzelstücke werden aus Berlin, Kopenhagen sowie vielen weiteren Städten auf der ganzen Welt nach Nürnberg gebracht und für Liebhaber*innen von Interior Design sind hier zudem Mobiliar und Dekorationsartikel zu finden.

Tipp 3: Feine Heimat

Das Boutique-Café mit dem Namen „Feine Heimat“ beweist, dass sich Mode und Kulinarik optimal vereinen lassen. Hier stehen selbstgemachte Kuchen sowie Kaffeespezialitäten auf der Speisekarte. Ebenso ist internationale Mode aus Skandinavien, Spanien und vielen weiteren Ländern zu finden. Zu kaufen gibt es zudem neben Kleidung auch viele weitere Kleinigkeiten wie Deko- und Kochartikel.

Tipp 4: Nrnbrg

Hinter dem Namen „Nrnbrg“ versteckt sich ein kleiner Laden in der Preisslerstraße, wo es Mode und mehr von regionalen Designern gibt. Von lustigen Geschenkideen bis hin zu gut erhaltener Second-Hand-Kleidung gibt es hier somit eine Menge zu entdecken – zum kleinen Preis. Ein Besuch in dem kleinen Shop „Nrnbrg“ sowie dem angrenzenden Second-Hand-Laden „La Cola“ sollte sich deshalb auf seinem Einkaufsbummel durch Nürnberg niemand entgehen lassen.

Tipp 5: Fachmarie – Die Glücksboutique

Die eigens ernannte Glücksboutique namens „Fachmarie“ genießt einen exzellenten Ruf und ist somit eine beliebte Anlaufstelle für Menschen auf der Suche nach Geschenken, Dekoration oder einfach Inspiration. Hier gibt es allerhand von Postkarten bis hin zu Topfpflanzen mit dem Ziel, die Käufer ein Stück glücklicher zu machen.

Tipp 6: SIEMES Schuhcenter

Im Gegensatz zu den kleinen Boutiquen, bietet das SIEMES Schuhcenter gleich mehrere Filialen in der Region. In Nürnberg werden die Shopper zweimal fündig, und zwar in der Gibitzenhofstraße sowie Brettergartenstraße. Dort wartet eine riesige Auswahl mit bis zu 80.000 Paar Schuhen für jedes Alter, jedes Geschlecht und jeden Geschmack. Wer auf der Suche nach neuen Schuhen in hoher Qualität ist, wird deshalb mit großer Wahrscheinlichkeit fündig und sollte dem SIEMES Schuhcenter beim Shopping in Nürnberg einen Besuch abstatten.

Tipp 7: Daisy van Ghosty

Nachhaltigkeit spielt in Nürnberg eine wichtige Rolle – und so auch im „Daisy van Ghosty“. Der kleine Laden hat seinen ganz eigenen Flair und bietet Upcycling-Produkte in großer Vielfalt ganz gemäß dem Motto: Weggeschmissen wird nicht, sondern repariert! Wer der Umwelt also einen Gefallen tun möchte, ist in dem einzigartigen Shop optimal aufgehoben. Besonders beliebt ist „Daisy van Ghosty“ als Anlaufstelle zudem nach Feierabend, denn dann findet der bekannte und beliebte Flohmarkt in der Hangover Bar statt.

Tipp 8: Weltläden

Eine gute Tat ist auch der Besuch in einem der Weltläden, von welchen es gleich mehrere in Nürnberg gibt. Bunte Schals und Tücher, Schmuck aus aller Welt sowie Kleidung aus ungewöhnlichen Materialien sind nur einige Beispiele für die große Auswahl in den kleinen Shops. Zudem sind hier kulinarische Köstlichkeiten, Instrumente und vieles mehr zu finden – alles basierend auf Nachhaltigkeit und „Fair Trade“.

Tipp 9: edi m.store

Auch dieser kleine Laden hat sich der Umwelt verschrieben und legt noch Wert auf Produkte, welche langlebig, nachhaltig, qualitativ hochwertig und dennoch schön sind. Von der Zahnbürste aus Bambus bis hin zu Topfuntersetzern aus kaputten Betonfliesen gibt es hier stilvolle Gadgets für das eigene Zuhause – mit gutem Gewissen und einer außergewöhnlichen Einzigartigkeit. Neben Deko, Mobiliar und Gebrauchsgegenständen sind im „edi m.store“ auch Mode und köstlicher Bergbrand-Kaffee zu finden.

Tipp 10: Herzogenaurach

Der nächste Geheimtipp ist keine Boutique, sondern gleich ein ganzer Ort. In Herzogenaurach, der Heimat der Sportmarke „adidas“, gibt es gleich mehrere Outlet-Stores, welche vor allem für sportbegeisterte Shopper eine perfekte Anlaufstelle sind. Nicht nur die Adidas AG verkauft hier nämlich ihre Produkte zu günstigeren Preisen, sondern auch Marken wie Nike, Puma und S. Oliver.

Tipp 11: Emma – du bist bunt

Deutlich weniger kommerziell geht es in dem kleinen Shop namens „Emma – du bist bunt“ zu, in welchem es vor allem Mode für Babys und Kinder gibt, jedoch auch einige Modelle für Erwachsene. Das Besondere daran: Sie alle sind aus fairer Bio-Baumwolle gefertigt und können auf Wunsch sogar individuell gestaltet werden. Eine Idee, die vor rund zehn Jahren in Nürnberg geboren wurde, mittlerweile aber sogar in anderen deutschen Städten großen Anklang findet. Die Inhaberin verschickt die Bestellungen daher sogar international. Wer also nur für einen Tag in der Stadt ist, kann dennoch sein individuelles Produkt gestalten – welches rund zehn Tage später nach Hause geliefert wird.

Tipp 12: Vinty’s

Klamotten im Vintage-Style liegen aktuell ebenfalls voll im Trend und sind im „Vinty’s“ zu finden. Die Auswahl ist groß und bietet sowohl für Männer und Frauen als auch für Kinder geeignete Kleidungsstücke. Passend dazu gibt es eine Café-Ecke im Retro-Stil mit hausgemachtem Bio-Kuchen sowie Produkten und Getränken unter dem Label „Fair Trade“. Eine tolle Gelegenheit also, um während der Einkaufstour kurz in der Fürther Straße zu entspannen.

Tipp 13: Karin Suchanka

Die regionale Designerin Karin Suchanka hat seit dem Jahr 2003 ihre eigene Boutique in Nürnberg und bietet hier vor allem Taschen und Accessoires an. Von Schmuck über Tücher und Geldbeutel bis hin zu süßen Babyschuhen können die Kundinnen und Kunden hier Accessoires in verschiedensten Varianten kaufen. Sie werden in Eigenproduktion gefertigt und halten somit das Handwerk am Leben. Karin Suchanka selbst steht häufig für eine Beratung zur Verfügung und schneidert auf Wunsch auch individuelle Anfertigungen. Eine Designerin aus Leidenschaft, welche mittlerweile fest zur Nürnberger Modeszene gehört.

Tipp 14: Glore

Das „Glore“ hat sich zum Ziel gesetzt, das Image von Öko-Mode aufzupolieren. Denn diese galt bislang eher als farblos und wenig variantenreich. Seit acht Jahren bietet der Shop Jeans, Accessoires, Schuhe, Taschen sowie Pflege- und Beauty-Produkte an und hat mittlerweile auch Kindermode im Portfolio. Nach dem großen Erfolg seines ersten Ladens in Nürnberg, besitzt der Inhaber nun noch weitere Geschäfte in München, Hamburg und Stuttgart. Er selbst ist aber nicht als Designer tätig, sondern setzt auf ökologische Marken mit ethischen Ansprüchen.

Alles in allem, bietet Nürnberg also eine große Vielfalt, wenn es um Shopping geht. Von großen Marken wie „adidas“ bis hin zu zahlreichen kleinen Boutiquen wird hier jeder fündig, der nach Kleidung, Dekoration, Mobiliar, Accessoires oder auch Kindermode sucht.