Ratgeber

Ganz entspannt Urlaub machen: Familien zieht es ins Ferienhaus nach Dänemark

Archivartikel

Dänemark bleibt auch in diesem Jahr beliebtes Reiseziel für Familien. Im Ferienhaus an Nord- und Ostsee werden Spaß und Entspannung für Eltern und Kinder großgeschrieben. Nordsee, Ostsee oder doch lieber beides? Kinder lieben Urlaub am Strand, deshalb sind die Küsten der Nord- und Ostsee vor allem für Familien immer ein beliebtes Reiseziel. Das Klima ist rauer als am Mittelmeer, baden können hier meist nur die Füße, aber dafür gibt es lange Strände mit tollem Sand zum Burgen Bauen und jede Menge Muscheln, Krebse und Wattwürmer, die für kleine Entdecker das Paradies auf Erden sind.

Wer seinen Favoriten aus Nord- und Ostsee noch nicht gefunden hat, kann die Entscheidung in diesem Jahr getrost vertagen. Beim Familienurlaub in Dänemark kann es nämlich beides geben. Das Land im Norden Europas wird an der einen Seite von der Nordsee umspült, an der anderen Seite von der Ostsee. Dazwischen liegen je nach Standort nur etwas mehr als 50 Kilometer. Es ist also durchaus möglich, im Rahmen eines Tagesausfluges die Zehen in die Nordsee und in die Ostsee zu tauchen. Aber Dänemark hat als Reiseland noch viel mehr zu bieten und ist in der Urlaubssaison vor allem bei Familien jedes Jahr wieder äußerst beliebt.

 

Die Dänen, das gastfreundliche Völkchen

Dänemark gehört seit einigen Jahren zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Hier gibt es Meer und Küste satt und das fast direkt vor der Haustür. Ungefähr 7.000 Kilometer Küste hat Dänemark zu bieten und gleich zwei Meere. Zwischen Nordsee und Ostsee tummeln sich 400 Inseln unterschiedlicher Größe und natürlich ein malerisches Stück Festland. Da mag es kaum verwundern, dass die Einheimischen ein sehr zufriedenes Volk sind.

Die Dänen lieben ihr Leben und machen es sich besonders gerne so richtig gemütlich. Entspannung ist ihnen ebenso wichtig wie die Freiheit, ihr Leben nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten. Kaum ein europäisches Land bietet seinen Einwohnern eine bessere Work-Life-Balance als das kleine Königreich im Norden des Kontinents. Im Hinblick auf den Lebensstandard liegen die Dänen in vielen Bereichen weit über dem Durchschnitt, wie der OECD Better Life Index zeigt. Das gilt vor allem für die Bereiche Umwelt, Soziale Beziehungen, Zivilengagement, Bildung, Beschäftigung, subjektives Wohlbefinden sowie Sicherheit und eben die so oft zitierte Work Life Balance.

Diese zufriedene Gemütlichkeit, in der sich die Dänen sich ihr Leben eingerichtet haben, ist auch für Besucher spürbar. Gastfreundlich sind sie, die glücklichen Nordeuropäer, denn sie geben Touristen gerne ein Stück ihres Wohlbefindens ab. Kein Wunder, dass sich vor allem Familien mit kleinen Kindern in Dänemark so richtig wohl fühlen und deshalb auch Jahr für Jahr wieder gerne die schönsten Wochen des Jahres dort verbringen.

 

Familien schätzen die Flexibilität

Für ihren Aufenthalt in Dänemark haben Reisende vor allem in städtischeren Gebieten die freie Auswahl zwischen sämtlichen bekannten Unterkunftskategorien. Vom luxuriösen Hotel mit Spa-Bereich über gemütliche Pensionen bis hin zum familiären Bed & Breakfast ist das Angebot an Feriendomizilen groß. Der absolute Liebling der Dänemarkurlauber ist und bleibt aber das typische Ferienhaus in gemütlicher Holzbauweise.

Ein Urlaub im Ferienhaus in Dänemark bietet vor allem für Familien ein Maximum an Flexibilität und Privatsphäre. Von der freistehenden Hütte im gut ausgestatteten Ferienpark bis zum abgelegenen Häuschen mitten im Fjord ist für jeden Geschmack und jeden Anspruch etwas dabei. Wichtig ist allerdings, und das wissen Familien mit kleinen Kindern besonders zu schätzen, dass jedes Haus ein eigenes Stückchen Dänemark darstellt, in dem man sich gemütlich einrichten und die Ferien ganz nach den eigenen Vorstellungen gestalten kann.

Die meisten Domizile sind bestens ausgestattet für einen längeren Aufenthalt mit Kind und Kegel. Vom Gitterbett über den Hochstuhl bis zu einem reichhaltigen Spielangebot sind dänische Ferienhäuser bis in den kleinsten Winkel auf familiäres Wohlfühlen eingestellt. Viele Hauskategorien gibt es sogar mit eigenem Garten oder Terrasse, wo natürlich auch nach Herzenslust gegrillt werden darf. Im Inneren strahl jeder Raum die typische dänische Gemütlichkeit aus. Wohlfühlen ist hier garantiert.

Familien schätzen aber vor allem die Möglichkeit, sich auch im Urlaub ganz dem eigenen Rhythmus hingeben zu können. Bei einem Aufenthalt im Ferienhaus müssen die lieben Kleinen nicht leise sein, weil sich andere Gäste gestört fühlen könnten. Wann der Tag beginnt und wann er wieder aufhört, bleibt ganz den persönlichen Gewohnheiten und Vorlieben überlassen. Auch beim Essen muss niemand Kompromisse eingehen. Selbst gekocht schmeckt eben auch im Urlaub am besten und wenn sich niemand an feste Essenszeiten oder Regeln im Restaurant halten muss, bleibt viel mehr Zeit für Entspannung und Freizeit.

Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil sind die Preise, zu denen Ferienhäuser in Dänemark oft angeboten werden. Meist sind in der Urlaubssaison günstige Wochenpauschalen verfügbar, die es auch größeren Familien erlauben, ausgiebig gemeinsam in den Urlaub zu fahren. Und wenn die Urlaubskasse nicht für die Unterkunft geplündert werden muss, bleibt der eine oder andere Taler übrig, um zum Beispiel einen tollen Ausflug ins Legoland Dänemark zu machen.

 

Hier sind auch Vierbeiner willkommen

Ein weiterer Pluspunkt, den Dänemarkreisende sehr zu schätzen wissen, ist die Tatsache, dass auch vierbeinige Urlauber vielerorts willkommen sind. So sind in dänischen Ferienhäusern zum Beispiel oft Hunde und Katzen erlaubt. Auch an den Stränden sind die haarigen Familienmitglieder herzlich willkommen. Tatsächlich dürfen an Dänemarks Ostseeküste Haustiere an allen Strandabschnitten mitgeführt werden. Von Oktober bis März dürfen Hunde sogar ohne Leine am Strand spielen. Hierfür gelten nur wenige Ausnahmen, die vor Ort entsprechend beschildert sind.

An der dänischen Nordseeküste herrschen ebenfalls kaum Beschränkungen für Vierbeiner. Hier sind nur wenige Strandabschnitte für Haustiere gesperrt. Entsprechende Beschilderungen sind vorhanden und können auch in den Tourismusbüros oder beim Vermieter erfragt werden. Auch an den Nordseestränden Dänemarks dürfen Hunde in der Wintersaison frei herumlaufen. In den Sommermonaten herrscht allerdings Leinenpflicht.

Auch in Zoos und Freizeitparks sind Hunde nahezu überall willkommen. Vielfach werden sogar kostenlos Wassernäpfe und Beutel für die Hinterlassenschaften der vierbeinigen Besucher zur Verfügung gestellt. Gastfreundschaft wird in Dänemark eben für Alle großgeschrieben. So kann die ganze Familie gemeinsam verreisen und die wohlverdiente Auszeit wird nicht vom Trennungsschmerz getrübt.