Ratgeber

Erschöpfungszuständen vorbeugen - wirkt Entspannung gegen Stress?

Archivartikel

Stress und hohe Leistungsanforderungen prägen die moderne Gesellschaft. Lang andauernde Belastungen und Überforderung führen jedoch häufig zu Erschöpfungszuständen. Die als Burnout-Syndrom bezeichneten Erscheinungen können weitreichende Folgen für die Gesundheit haben. Mit Entspannung und Entschleunigung lassen sich Stressprobleme erfolgreich meistern.

Muskelverspannungen durch Massagen lösen
Ein Burnout hat neben körperlichen Folgeerscheinungen wie Verdauungsbeschwerden und Muskelverspannungen auch psychische Nachwirkungen, die sich in Form von Stimmungsschwankungen, eingeschränkter Konzentrationsfähigkeit und Depressionen äußern können. Um dem hohen Leistungsdruck im beruflichen und privaten Bereich standzuhalten, muss ein realistisches Bewusstsein für Stress geschaffen werden, sodass übermäßiger Stress abgebaut werden kann. Die Fähigkeit, Stress bewältigen zu können, wird im Alltag immer wichtiger. Gegen physischen Stress helfen Entspannungsmethoden wie Yoga, autogenes Training oder Meditation mit Übungen, die dem Stressabbau dienen und das emotionale wiederherstellen. Positive gesundheitliche Effekte können auch durch Wellness, einem ganzheitlich ausgerichteten Lebensstil, erzielt werden. Die Wellnessmethode umfasst die Bereiche Entspannung, Bewegung, Ernährung und soziale Kontakte. Das aus den USA stammende Gesundheitskonzept, das seit Mitte des 20. Jahrhunderts weltweit verbreitet ist, basiert auf einer Vielfalt verschiedener Wellnessanwendungen, zu denen unter anderem auch Massagen gehören. Im Mittelpunkt einer Wellnesstherapie steht die Harmonie von Körper, Seele und Geist. Dabei finden Wellnessanwendungen nicht nur in Badekurorten statt, sondern können auch zu Hause durchgeführt werden. Neben dem Erlernen einfacher Massagehandgriffe können leichte Verspannungen auch durch die Benutzung eines Massagesessels gelöst werden. Bei einem Massage- oder Wellnesssessel handelt es sich um einen speziellen Sessel mit Relaxfunktion. Häufig werden diese Sitzmöbel als bequeme Fernsehsessel genutzt. Grundsätzlich ist zwischen Massagesesseln mit verschiedenen Funktionen zu unterscheiden. Während Wellnesssessel mit Wärmefunktion primär für Massagen im Rückenbereich eingesetzt werden, sind Massagesessel mit allgemeiner Massagefunktion zu finden, die für Massageanwendungen im Bereich von Kopf, Schultern, Rücken und Beinen geeignet sind. Bevor über einen Entspannungssessel entschieden wird, sollte man sich über die Anwendungsmöglichkeiten informieren, da sich nicht jeder Massagesessel zur Massage aller Bereiche des Körpers eignet. Meist besteht die Möglichkeit, Anwendungen vorzuprogrammieren, wobei auch Massageart und Intensität ausgewählt werden können. Eine Möglichkeit, verschiedene Modelle miteinander zu vergleichen ist ein Massagesessel-Test. Bei führenden Anbietern für hochwertige Wellness-Ausrüstung wie https://www.welcon.de/massagesessel auch online zu finden. Massagesessel sind mit einem speziellen Massagemechanismus ausgestattet, sodass abhängig vom Modell verschiedene Massageformen wie Knetmassage, Rollenmassage, Shiatsu-Massage oder Klopfmassage mithilfe manueller Einstellungsmöglichkeiten oder Automatikprogramme ausgewählt werden können.

Wellnessanwendungen zu Hause durchführen

Zum Behandeln von Verspannungen verfügen die meisten Geräte über eine Rückennavigation, während spezielle Modelle mit zusätzlichen Funktionen wie Airbag- oder Luftdruck-Massage zur Behandlung von Oberschenkeln und Waden ausgerüstet sind. Fachleuten zufolge sollen Massagen dazu beitragen, Verspannungen schnell und effektiv zu lösen. Die Massageart kann bei den meisten Relaxsessels voreingestellt und durch Knopfdruck auf die Fernbedienung aktiviert werden. Bei einer Rollenmassage handelt es sich um eine sanfte, die Wirbelsäule entlastende Massage, während eine Klopfmassage dazu geeignet ist, den gesamten Körper zu lockern und Blockaden zu lösen. Eine Knetmassage hat eine durchblutungsfördernde Wirkung und regt den Stoffwechsel an. Hochwertige Massagesessel sind oft mit zusätzlichen Funktionen ausgerüstet, sodass verschiedene Akupressur-Punkte gezielt stimuliert und Rückenleiden sanft behandelt werden können. Die Anzahl der Massageköpfe hat einen großen Einfluss auf die Intensität der Massagen. Abhängig von der Massageart werden die Massageköpfe unterschiedlich schnell und stark bewegt. Je mehr Massageköpfe das Gerät besitzt, umso mehr Körperstellen können damit punktuell behandelt werden. Da sich Relaxsessel im Komfort, Ausstattung und Anwendungsbereichen erheblich voneinander unterscheiden können, empfiehlt es sich, auf bestimmte Kriterien zu achten. Grundsätzlich können Massagesessel als Fernsehsessel oder Ruhesessel verwendet werden. Abhängig davon, ob es um die Behandlung von Rückenproblemen oder Verkrampfungen im Nackenbereich geht, sollte darauf geachtet werden, dass das Modell die notwendigen Anforderungen erfüllt. Bei Material und Ausstattung empfiehlt es sich, auf Qualität zu achten. Echtes Leder zeichnet sich gegenüber Kunstleder durch Langlebigkeit aus. Zudem ist Echtleder sehr robust und reißfest. Ein weiteres Kriterium ist der Pflegeaufwand, der beim Wellnesssessel in der Regel nicht sehr groß ist. Meist genügt es, den Massagesessel in gewissen Abständen mit einem Schwamm und lauwarmem Seifenwasser zu reinigen. Dabei können auch Flecken auf der Sitzfläche entfernt werden. Die Verwendung scharfer Haushaltsreiniger sollte jedoch vermieden werden, um das Ledermaterial nicht zu beschädigen.