Osterburken

„Die Faktenchecker“ Das Ganztagsgymnasium Osterburken beteiligt sich mit einer Klasse am FN-Projekt für Medienkompetenz

Zeitunglesen ins Bewusstsein rücken

„Die Faktenchecker“, das FN-Bildungsprojekt für Medienkompetenz, starten in diesem Schuljahr erstmals am Ganztagsgymnasium Osterburken.

Osterburken. Das Lesen der Zeitung stand bei den Schülern der Klasse 10a des Ganztagsgymnasiums Osterburken (GTO) bisher noch nicht so im Vordergrund. Mit dem Bildungsprojekt der Fränkischen Nachrichten wird sich das künftig ändern: Mit der Initiative für Medienkompetenz sollen die Jugendlichen zu richtigen „Faktencheckern“ werden und den Umgang mit dem Medium Zeitung kennenlernen.

Projektleiter Wolfgang Berger und FN-Redakteur Marcel Sowa informierten die Klasse am Mittwoch über den Ablauf des Projektes, über Ziele, Preise und den Grundgedanken der „Faktenchecker“. Denn: „Informiert ist nur, wer sich richtig informiert“. Mit diesem Leitgedanken geht das Vorhaben in die nächste Runde. Früher noch unter dem Namen „Klasse Azubis“ bekannt, überzeugte das Erfolgsrezept im Sommer neue Schulen, so dass noch mehr Teilnehmer in diesem Schuljahr mitmachen. Darunter auch erstmals allgemeinbildende Schulen.

Der Ablauf: Ein Jahr lang bekommen die Jugendlichen Zugang zur digitalen Zeitung der Fränkischen Nachrichten. Monatlich folgt ein Test, der sich auf den Berichtszeitraum circa zehn Tage vor Beginn des Quiz bezieht. Die Fragen drehen sich um die Ressorts Politik, Wirtschaft, Kultur und Vermischtes, Sport und Lokales. Der Test kann bequem am eigenen Smartphone beantwortet werden. Die Testergebnisse werden ausgewertet und können auch von den Lehrern eingesehen werden. Auf die beste Schulklasse und weitere erfolgreiche Teilnehmer warten attraktive Preise. Außerdem wird es einen Workshop zum Thema „Fake News“ und eine Schreibwerkstatt mit zwei Redakteuren der FN geben, die auch aus ihrem beruflichen Alltag berichten werden.