Osterburken

Gemeinderat Osterburken Ministerium für ländlichen Raum unterstützt mit rund 52 772 Euro

Verbindungswege werden modernisiert

Osterburken.Auf den Gemarkungen Bofsheim und Schlierstadt sollen die Gemeindeverbindungswege saniert werden, da diese zum Teil stark beschädigt sind. Dafür vergab der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag den Auftrag einstimmig an die Firma Konrad Bau aus Lauda-Königshofen.

An Breite dazugewinnen

Die Wege werden zum einen von Radfahrern und Wanderern genutzt, dienen jedoch auch der Landwirtschaft. Der Plan ist, die beschädigten Asphaltoberflächen abzufräsen und durch eine neue Asphaltdecke zu ersetzt. Insgesamt soll so eine Strecke von circa 2000 Metern erneuert werden. Die Wege sollen nach der Modernisierung 4,5 Meter breit sein. 3,5 Meter davon sind asphaltiert. Links und rechts befindet sich nach den Arbeiten ein Schotterbanket von jeweils 50 Zentimetern.

Die Verwaltung forderte in einer beschränkten Ausschreibung sieben Firmen auf, ein Angebot abzugeben. Nach umfangreicher Prüfung der vier eingegangen Angebote entschied man sich für das günstigste der Firma Konrad Bau aus Lauda-Königshofen zum Preis von rund 156 626 Euro. Die Arbeiten sollen im März 2021 beginnen.

Diese Maßnahme wird durch das Ministerium für ländlichen Raum (MLR) im Rahmen der Förderung zur Modernisierung von ländlichen Wegen mit rund 52 773 Euro gefördert. So sind noch rund 100 000 Euro von der Stadt aufzubringen. nb