Osterburken

Vom 13. bis 15. September Finale im Neckar-Odenwald-Kreis-Cup wird ausgetragen / Führzügelwettbewerb

Traditionelles Reitturnier in der Römerstadt

Archivartikel

Die Pferdefreunde Osterburken veranstalten vomn 13. bis 15. September ihr traditionelles Reitturnier, das mit dem Finale im Neckar-Odenwald-Kreis-Cup verbunden ist.

Osterburken. Der Pferdehof Karle, ist der optimale Ort, um diese Veranstaltung auszutragen, denn gemeinsam mit Bertram und Heike Karle feierten die Pferdefreunde Osterburken bereits im Jahr 2015 eine gelungene Premiere ihres Reitturniers.

Tradition weiterführen

Damals, sowie auch in diesem Jahr, werden zahlreiche Reiter, als auch Zuschauer und die Bevölkerung von Osterburken auf den Pferdehof Karle kommen. Auch in diesem Jahr wollen die Pferdefreunde Osterburken die Tradition weiterführen und versprechen, neben spannendem Reitsport ein abwechslungsreiches und gelungenes Rahmenprogramm. Durch den vielen Zuspruch im vergangenen Jahr mit fast doppelt so vielen Nennungen werden die Pferdefreunde auch 2019 bereits am Freitag mit ihrem Turnier starten.

Durch den bereits im letzten Jahr neu angelegten Reitplatz wird ermöglicht, dass am Samstag die Dressurprüfungen parallel ausgetragen werden können.

Den Reitern steht auf dem Pferdehof Karle eine Reithalle, Reitplatz 1 und Reitplatz 2, entweder zum Abreiten oder zur Prüfungszeit zur Verfügung. Die beiden Reitplätze sind so konzipiert, dass diese jedem Wetter trotzen und immer optimale Bedingungen vorweisen.

Reitpferdeprüfung

Das Turnier startet am Freitag, 13. September, voraussichtlich mit der Reitpferdeprüfung. Hier dürfen die jungen Pferde ihre erste Turnierluft schnuppern. Eine solche Reitpferdeprüfung kann nur Dank der Hilfe und Unterstützung des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg ermöglicht werden.

Am Samstag, 14. September, folgen weitere Dressurprüfungen. Die Prüfungen der Klassen E, A und L versprechen spannend und interessant zu werden und bieten Reitsport auf hohem Niveau.

Am Sonntag werden auf dem großen Sandplatz die Springprüfungen ausgetragen. Neben dem Springreiterwettbewerb werden diverse E- und A-Springen mit unterschiedlichen Anforderungen stattfinden. Die schwierigste Prüfung und somit der Höhepunkt des Tages, ist das L-Springen mit Stechen um den Sieg.

Beginn dieser Prüfung wird voraussichtlich um die Mittagszeit sein. Ebenso am Sonntag über die Mittagszeit erwarten die Pferdefreunde die jüngsten Teilnehmer auf dem Turnier. Sie stellen in einem Reiter- und Führzügelwettbewerb meist erstmals ihr Können unter Beweis.

Ab 15 Uhr wird es dann soweit sein. Die lang ersehnte Siegerehrung des Neckar-Odenwald-Kreis-Cup, unter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Achim Brötel wird stattfinden und ebenso die diesjährige Feier zum zehnjährigen Bestehen des NOK-Cup.

Die Reiter, die die meisten Punkte auf den teilnehmenden Turnieren in der jeweiligen Prüfung gesammelt haben, werden als Gesamtsieger des Neckar-Odenwald-Kreis-Cup 2019 geehrt. Weiterhin erhalten die jeweils fünf Besten in den unterschiedlichen Prüfungen ihre Ehrungen und Geldpreise.

In diesem Jahr haben sich die Pferdefreunde Osterburken einen weiteren Höhepunkt einfallen lassen. Gemeinsam mit Bertram und Heike Karle wird am Sonntagnachmittag ein Holzpferd mit einem integrierten Lernkoffer an die Kindergärten von Osterburken übergeben. Dieses Lehrpferd soll die Kinder an das Thema Pferd heranführen und ihnen bereits das ein oder andere zum Thema Pferd mit auf den Weg geben. Durch ein rotierendes System wandert unser Holzpferd „Woody“ von Kindergarten zu Kindergarten. Die Bereitstellung der pädagogischen Lernmaterialien ermöglicht Kindern den spielerischen Zugang zum Thema und soll den ersten Berührungspunkt zwischen Kind und Pferd schaffen.

„Woody“ für die Kinder

Woody hat eine passende Größe für die Kinder in den Kindergärten und durch sein Fell und seine Mähne ermöglicht er ihnen, wie ein echtes Pferd gestriegelt und gebürstet werden zu können. Jeder Kindergarten konnte im Vorfeld auf das Turnier einmal pro Kind an einem Malwettbewerb teilnehmen. Wie hätte es auch anders sein können, war der Malwettbewerb unter dem Thema „alles was mit dem Pferd zu tun hat“ ausgeschrieben. Die eingereichten Bilder können während des Turniers begutachtet werden.

So landet jedes eingereichte Bild, jeweils mit dem Namen des Kindes und des Kindergartens, in dem Lostopf. Osterburkens Bürgermeister Jürgen Galm wird am Sonntag aus den eingereichten Bildern das Kind und somit auch den Kindergarten ziehen, welcher „Woody“ als erstes mit in den Kindergarten nehmen dürfen. Für das leibliche Wohl sorgt an beiden Tagen das Team der Pferdefreunde Osterburken, sowohl zur Mittagszeit als auch mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet. F