Osterburken

Freie Wähler Stadträtin Christel Bauer verabschiedet

„Osterburken war für mich immer Herzensangelegenheit“

Osterburken.Im Rahmen einer Fraktionssitzung der Freien Wählervereinigung Osterburken (FWV) wurde die langjährige Stadträtin Christel Bauer verabschiedet.

Fraktionsvorsitzender Werner Geiger dankte der treuen Weggefährtin für die langjährige gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Christel Bauer gehörte 30 Jahre dem Gemeinderat der Stadt Osterburken an. Sie wurde dabei fünf Mal überzeugend wiedergewählt. Bei der letzten Wahl habe sie ein Mandat trotz hoher Stimmenzahl um sieben Stimmen knapp verfehlt, mit ihren Stimmen aber wesentlich zu dem hervorragenden Gesamtergebnis der FWV-Liste beigetragen, so Geiger. Auch sie selbst zeigte sich ausdrücklich erfreut, dass auch junge Kandidaten den Sprung in den Gemeinderat geschafft haben.

Stadträtin Christel Bauer hat sich in ihrer 30-jährigen engagierten Tätigkeit große Verdienste erworben, so Geiger. Zahlreiche bedeutende Vorhaben wurden in dieser Zeit durchgeführt und Christel Bauer habe sich dabei immer aktiv eingebracht. Einiges davon auch selbst initiiert.

Als Beispiele aus jüngster Zeit nannte Werner Geiger unter anderem die derzeit laufende Maßnahme „Neugestaltung des Alten Friedhofes“ in Osterburken, was ihr ein sehr wichtiges Anliegen gewesen sei und wo auf ihr Betreiben eine Arbeitsgruppe eingerichtet worden sei. Ebenso werde auch die im vergangenen Jahr erfolgte Anlage eines Wohnmobilstellplatzes mit ihrem Namen immer eng verbunden bleiben.

Die Verbesserung des Stadtbildes, wie zum Beispiel auch das Aufstellen von Sitzmöglichkeiten in der Innenstadt, seien Punkte gewesen, für die sie sich unermüdlich, ja unnachgiebig, eingesetzt habe.

„Christel Bauer hatte dabei das Ohr immer sehr nahe bei ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern“, so Geiger. „Für die FWV-Fraktion war sie immer ein verlässliches und aktives Mitglied.“ Darüber hinaus sei sie eine wichtige Kontaktperson zum Römermuseum, wo sie ihre engagierte Tätigkeit als Limes-Cicerone auch in Zukunft fortsetzen werde.

Werner Geiger dankte Christel Bauer namens der Fraktion für ihr großes Engagement als Stadträtin wie auch innerhalb der FWV. „Wir hoffen, auch künftig auf Dich zählen zu dürfen“, sagte er zum Schluss seiner mit Beifall bedachten Dankesworte.

Christel Bauer dankte ihrerseits für die anerkennenden Worte und betonte, dass es ihr immer wichtig gewesen sei, nicht nur ihre Pflicht zu tun, sondern auch darüber hinaus zu denken und zu gestalten. „Osterburken war für mich immer eine Herzensangelegenheit“, sagte sie abschließend.