Osterburken

Schule am Limes Zertifizierung „Schule + Essen = 1“ erneut erhalten

Mensaessen bleibt weiterhin ein Aushängeschild

Archivartikel

Osterburken.Gesundes und leckeres Essen ist an der Schule am Limes in Osterburken weiterhin fester Bestandteil des Schulalltags. Am Montag, 12. Oktober war Hiltrud Drachenberg von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) an der Schule zu Gast. Wie bereits vor knapp zwei Jahren stellte sich das Mensateam der Gemeinschaftsschule um Sylvia Schwing und Irma Schulz den hohen Anforderungen der DGE und sicherte sich im sogenannten „Re-Audit“ die erneute Zertifizierung „Schule + Essen = 1“.

Schwerpunkt dieses Re-Audit war die Überprüfung eines Mensazyklusses der Mittagsverpflegung. Dort spielen viele Details eine bedeutsame Rolle, beispielsweise die Herstellung eines gesunden Nachtisches, die Verwendung von ausreichend magerem Fleisch und ob genügend frischer Fisch auf dem Speiseplan auftaucht.

Auch Aspekte der Nachhaltigkeit, etwa beim Einkauf und der weiteren Verarbeitung und Zubereitung fanden Berücksichtigung. Besonders die Mensa-AG, bestehend aus wechselnden Schüler- und Lehrerteams sowie die Tatsache, dass täglich frisch gekocht wird, fanden großen Zuspruch.

So kristallisierte sich schnell heraus, dass die Mensakost letztlich zu einem gelingenden Schulalltag beiträgt.

Erfreut und zufrieden stellte der neue Schulleiter der Schule am Limes, Bernhard Klenk, am späten Nachmittag fest, dass die Mensa samt engagiertem Küchenteam und leckerem Essen ein Aushängeschild der Schule am Limes ist und mindestens für ein weiteres Jahr bleibt. Und so freut sich die gesamte Schulgemeinschaft, dass an der Gemeinschaftsschule in Osterburken weiterhin gilt: „ Schule + Essen = 1“.