Osterburken

Vorlesewettbewerb Schulsieger aus dem Neckar-Odenwald-Kreis traten an / Buchgeschenke und Urkunden für alle Teilnehmer

Lucy Reschke ist Regionalsiegerin

Archivartikel

Osterburken.Noch vor den Maßnahmen, die wegen des Corona-Virus getroffen wurden, versammelten sich alle Schulsieger des Vorlesewettbewerbs aus dem Neckar-Odenwald-Kreis in der Aula der Realschule Osterburken, um beim diesjährigen Regionalentscheid gegeneinander anzutreten. Die Schüler wurden zuvor an ihren Schulen als Schulsieger ermittelt.

Im Rahmen des Regionalentscheides des Deutschen Buchhandels wurde nun der Kreissieger gesucht, der dann zum Bezirksentscheid nach Mannheim reisen darf. In der Aula der Realschule drückten die Eltern, Geschwister und begleitende Lehrkräften ihren Favoriten die Daumen.

Schüler durchliefen zwei Runden

Die Schulsieger traten zunächst in einer ersten Vorleserunde gegeneinander an. Dazu las jeder eine vorbereitete Textstelle vor.

Im Anschluss daran wählte die Jury die fünf besten Leser aus. In einer anschließenden zweiten Runde traten diese erneut gegeneinander an. Die Schwierigkeit bestand darin, einen Fremdtext gut betont und ohne Versprecher vorzulesen. Danach zog sich die Jury zu einer letzten Beratung zurück. Die Entscheidung fiel letztlich auf die Schülerin Lucy Reschke vom Burghardt-Gymnasium in Buchen. Sie konnte sich aufgrund ihrer gelungenen Leseleistung gegen ihre Mitstreiter durchsetzen und tritt nun beim Bezirksentscheid an.

Teilnahme wurde belohnt

Alle Vorleser erhielten ein Buchgeschenk sowie eine Teilnehmerurkunde. Ebenso wurde von der Thalia-Buchhandlung ein kleines Präsent überreicht.

Der abschließende Dank von Schulleiter Tobias Majer galt seiner Kollegin Isabell Scholl für die engagierte Planung und Vorbereitung des gelungenen Wettbewerbs.