Osterburken

Reitverein Osterburken Rückblick auf ein aktives und erfolgreiches Jahr / Ehrungen für langjährige Mitglieder

Lob für „die sehr gute Jugendarbeit“

Archivartikel

Osterburken.Auf ein aktives und erfolgreiches Vereinsjahr blickten die Mitglieder des Reitvereins Osterburken in ihrer Jahreshauptversammlung im Hotel „Märchenwald“ zurück. Neben den einzelnen Berichten wurden zahlreiche langjährige Mitglieder für ihre zehn-, 25-, 30 und 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

60 Reitschulkinder

Die zweite Vorsitzende Sonja Schiemer hieß neben den Mitgliedern besonders die Ehrenmitglieder Franz Prukna und Helmut Kurz willkommen. Nach dem Totengedenken berichtete Schriftführerin Maika Rupp über das Jahr 2019 und sagte, dass dem Verein derzeit 213 Mitglieder, davon 80 Jugendliche und 133 Erwachsene angehören. 60 Reitschulkinder nehmen wöchentlich an den Reitstunden von Sonja Schiemer teil.

2019 seien wieder schöne Veranstaltungen durchgeführt worden, um den Mitgliedern und vor allem auch den Reitschulkindern etwas zu bieten. Begonnen hatte das Jahr mit einer kleinen Faschingsparty im Februar auf dem Fohlenhof Wörner, so Maika Rupp. Die Voltigierkinder präsentierten eine Vorführung an der Longe. Pferdetrainerin Katrin Häfner gab einen kleinen Einblick in ihre tägliche Arbeit mit dem Pferd. Am 4. Mai fand ein Trainingstag mit Amelie Pfeiffer von den Bödigheimer Pferdefreunden statt.

Mitte Juni folgte die alljährliche, sehr gelungene Fohlenschau auf dem Fohlenhof Wörner. 25 Fohlen aus dem Jahrgang 2019 begehrten sich um die Goldplakette in Dressur und Springen. Vereinsjahres 2019.

Im September veranstaltete der Vereine ein Kutschfahrt bei Marco Zwickel in Strümpelbrunn für die Helfer der veranstalteten Fohlenschau. Bei einer fast zweistündigen Fahrt genoss man die schöne Odenwälder Landschaft. Da die geplante „Strohübernachtung“ ausfallen musste, gab es im Oktober einen „Tag im Stall“, wo auch die alltägliche Stallarbeit mit auf dem Plan stand. Nach getaner Arbeit gab es ein stärkendes Frühstück für die teilgenommenen Kinder.

Neben den Veranstaltungen, so Sonja Schiemer standen auch bürokratische Themen für den Verein an, die von hoher Bedeutung sind. So wurden verschiedene Fortbildungen und Seminare besucht. Kerstin Köpfle und Helga Kron nahmen bei den Osterburkener Vereinsehrungen teil, weitere Mitglieder an Seminaren.

Schulpferd gekauft

Im zurückliegenden Jahr habe man sich nach einem neuen Schulpferd umgeschaut, das auch gekauft wurde.

Schiemer sagte zum Abschluss ihres Berichts, dass das Vereinsjahr 2019 sehr erfolgreich für den Reitverein Osterburken gewesen sei. Man hoffe, im neuen Jahr wieder einige schöne Veranstaltungen organisieren zu können. Geplant seien eine Kutschfahrt für die Reitschulkinder und die Strohübernachtung. Gerne würde man auch einen „Tag der offenen Tür“ durchführen. Schiemer bedankte sich bei allen Helfern, die bei den Veranstaltungen im Einsatz sind und sich für den Verein engagieren, beim Vorstand und bei der Familie Wörner.

Kassiererin Silke Kron erstattete den Kassenbericht, die Kassenprüferinnen Christine Prukna und Gerda Nenninger bestätigten eine einwandfreie Kassenprüfung.

Ortsvorsteher Werner Geiger überbrachte die Grüße der Stadt und von Bürgermeister Jürgen Galm. Wie er betonte, zeichne sich der Reitverein vor allem durch den hohen Anteil an Jugendlichen aus, denn dort werde seit vielen Jahren eine sehr gute Jugendarbeit geleistet. Der Reitverein Osterburken biete zudem ein gutes ergänzendes sportliches Angebot. „Die Veranstaltungen auf der Anlage des Fohlenhofes Wörner in Bofsheim finden immer guten Anklang bei der Bevölkerung und sind eine Bereicherung des Veranstaltungskalenders der Stadt“, betonte Geiger, der auch im Namen der Stadt den aktiven Mitgliedern und dem Vorstand für ihr Engagement dankte. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig.

Nächster Punkt der harmonischen Versammlung waren die Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder. Für zehn Jahre wurde Veronika Löb geehrt, für 25 Jahre Bianca Ballweg. Für 30 Jahre Treue wurden Wolfgang Kern, Susan Thürl und Dorothea Winkelhöfer ausgezeichnet. Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft wurde Annette Eberhard mit einer besonderen Ehrung bedacht.

Neben einer Urkunde erhielten die Geehrten ein Präsent. Bei den Ehrungen wurde besonders erwähnt, dass sich Arabella Thürl in 2019 das Reitabzeichen 1 auf ihrem Pony Pittu erritten habe. Angelina Wahlland absolvierte das Reitabzeichen 5.

Sonja Schiemer bedankte sich bei ihrem Team und bei allen, die den Reitverein unterstützten und schloss die harmonische Versammlung. F