Osterburken

Sprechfunker-Lehrgang in Osterburken 16 Teilnehmer legten erfolgreich die Prüfung ab

Grundlagen für Zukunft gelegt

Archivartikel

Osterburken.Insgesamt siebzehn Teilnehmer aus den Feuerwehren Mosbach, Bofsheim, Osterburken, Hemsbach, Merchingen, Unterwittstadt, Rosenberg und Zimmern haben am Samstag mit einem guten Prüfungsergebnis den 16 Ausbildungsstunden umfassenden Lehrgang zum Sprechfunker erfolgreich abgeschlossen. Das Ausbilderteam mit Lehrgangsleiter Gerhard Schmitt, Michael Daniel, Tobias Volk und Tobias Letzguss vermittelten erfolgreich das notwendige Fachwissen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen wie rechtliche und physikalische Grundlagen, Gerätekunde, Durchführung des Sprechfunkverkehrs, Sprechfunkübungen und Verkehrsentwicklung.

Zum Lehrgangsabschluss im Feuerwehrgerätehaus Osterburken begrüßte Lehrgangsleiter Schmitt neben den Teilnehmern den stellvertretenden Kreisbrandmeister Frank Fischer sowie die Kommandanten und Abteilungskommandanten der jeweiligen Feuerwehren. Schmitt blickte nochmals auf den Verlauf dieses bei der Feuerwehr kürzesten, aber wichtigen Lehrgangs zurück. Ohne die Kommunikation am Einsatzort würde sicherlich einiges schieflaufen. Wichtig sei es auch, die Regeln einzuhalten, die man in diesem Lehrgang lerne. Das Lernziel wurde erreicht und alle Lehrgangsteilnehmer haben bestanden. Zudem lobte Schmitt die von den Teilnehmern sowohl im schriftlichen als auch im praktischen Teil erbrachten Leistungen dieses für das Ausbilderteam „angenehmen“ Lehrgangs. So könne man deshalb mit ruhigem Gewissen die Urkunden übergeben. Schmitt bedankte sich bei den Feuerwehrkameraden für die freiwillige Teilnahme an diesem 16-stündigen Lehrgang.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Frank Fischer bedankte sich beim Ausbilderteam sowie bei den Lehrgangsteilnehmern. Zu jedem Einsatz gehöre die wichtige Kommunikation, wo man auch viel falsch machen könne. Fischer überreichte dann mit Ausbildungsleiter Schmitt die Lehrgangsurkunden an: Jan Zindel (Feuerwehr Stadt Mosbach), Philip Schenk und Alexander Mosch (beide Bofsheim), Marcel Wachter, Samuel Dörr (beide Osterburken), Daniel Mörder und Stefan Blatz (beide Hemsbach), Lukas Hampel, Rebecca Seemann, Fabienne Unangst und Ronja Seemann (alle Merchingen), Erik Pfeiffer, Mario Zier und Jason Merz (Unterwittstadt), Timo Schuster (Rosenberg) sowie Pius Ackermann und Hannes Barth (beide Zimmern).

Der stellvertretende Stadtkommandant Markus Stang überbrachte die Grüße der Feuerwehr Osterburken und beglückwünschte die Teilnehmer zum erfolgreich abgeschlossenen Lehrgang. Dadurch haben sie die Grundlage geschaffen, um an weiteren Ausbildungen in der Feuerwehr, wie den Atemschutzlehrgang, teilzunehmen. F