Osterburken

Besuch bei AZO FDP-Abgeordnete im Gespräch mit Firmenleitung

Den Netzausbau und die Digitalisierung vorantreiben

Archivartikel

Osterburken.Der Landtagsabgeordnete Stephen Brauer, finanzpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, besuchte gemeinsam mit Benjamin Denzer, Kreisvorsitzender der FDP Main-Tauber, sowie Oliver Renn, Kreisgeschäftsführer der FDP Neckar-Odenwald, die Firma AZO in Osterburken.

Rahmenbedingungen verdeutlicht

Neben dem Wahlkreis Schwäbisch Hall betreut MdL Brauer auch die Landkreise Neckar-Odenwald und Main-Tauber. „Für AZO ist es wichtig, mit unseren regionalen Vertretern aus Politik und Gesellschaft ins Gespräch zu kommen, um deutlich zu machen, welche Rahmenbedingungen für ein mittelständisches Unternehmen des ländlichen Raums essentiell sind“, so Sabine Zimmermann, CCO von AZO.

Neben Themen wie dem öffentlichen Personennahverkehr, der Gesundheitsversorgung und der Bildungs-Infrastruktur ist für AZO von besonderer Relevanz, dass der Netzausbau und Konzepte rund um Digitalisierung und Mobilität durch die Politik vorangetrieben werden. Der Bogen spannte sich weiterhin über weltpolitische Entwicklungen, Einfluss des Brexits sowie globalen Trends.

Rundgang zum Abschluss

Eine gemeinsame Begehung des AZO-eigenen Versuchszentrums für Rohstoff-Automation rundete den Besuch der politischen Vertreter ab.