Osterburken

SV Schlierstadt Jahreshauptversammlung mit Berichten der Abteilungen und Ausblick auf das 100-jährige Bestehen / Jubiläumsjahr 2021 ist in Vorbereitung

Bilanz der zurückliegenden „harten, ertraglosen“ Monate gezogen

Archivartikel

Schlierstadt.„Wenigstens gibt es jetzt wieder die Möglichkeit zu Geselligkeit“, so Vereinsvorsitzender Mike Zöller bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Schlierstadt 1921 (SV). Die Coronapandemie habe das Land noch immer fest im Griff. Das und der einsetzende Regen konnte zahlreiche Mitglieder des SV aber erkennbar nicht abschrecken. Aus allen Altersgruppen kamen in der Mehrzweckhalle Schlierstadt zahlreiche aktive Sportler und weitere Sportfreunde zu ihrer etwas anderen Jahreshauptversammlung mit Berichten aus allen Abteilungen zusammen.

Rückblick auf Höhepunkte 2019

Zweifelloser Höhepunkt des vergangenen Jahrs war der Besuch der Fußballschule des Bundesligisten Eintracht Frankfurt, so Zöller. Mit diesem richtete der SV mit diesem ein zweitägiges Fußballcamp aus. Rund 40 Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren bekamen vom Vizeweltmeister Manfred Binz und früheren Bundesligastars wie Cezary Tobollik interessante Einblicke vermittelt.

Zöller verwies zudem auf den Aufstieg der ersten Fußballmannschaft in der Saison 2018/2019 in die Kreisliga. Einer Einladung zum Vereinsdialog mit Delegierten des Badischen Fußballverbandes waren 2019 ein Teil des Vorstands sowie die Verantwortlichen der SV-Fußballabteilung gefolgt. Angesichts des bevorstehenden 100-Jahr-Vereinsjubiläums soll der nächste Vereinsdialog nach Schlierstadt geholt werden.

Zöller informierte weiter über die Fertigstellung des Neubaus des Lagerraums. Nach rund 18-monatiger Bauzeit mit über 1000 Stunden Eigenleistung konnte er dank der Zuschüsse des Badischen Sportbunds und der Stadt Osterburken seiner Bestimmung übergeben werden. Beim Jubiläum entschied sich der Vorstand für die Variante „Jubiläumsjahr 2021“. Alljährliche Veranstaltungen sollen in einem etwas anderen Stil stattfinden. Der SV komplettiert das Jahr mit weiteren Veranstaltungen, unter anderem mit einem Festabend am 17. April in der Mehrzweckhalle.

Rund 40 SV’ler und andere Helfer reinigten im Rahmen der Gemarkungssäuberung Straßen, Wege und Plätze in und um Schlierstadt. Der SV übernahm auch einen Teil der Bewirtung am Festabend zum 70-Jahr-Firmenjubiläum der Firma AZO und beteiligte sich an der Ferienaktion der Stadt Osterburken.

Tobias Breitinger thematisierte bei seinem Bericht über die Abteilung Fußball den 2. Platz der ersten Mannschaft in der Saison 2018/19, der zum Aufstieg in die Kreisliga führte. Die Runde 2019/2020 habe dann unter keinem guten Stern gestanden. Viele Ausfälle erschwerten eine optimale Vorbereitung. Covid 19 führte zum vorzeitigen Saisonabbruch. Nach Ermittlung des Punkte-Quotienten stand man mit dem 13. Platz auf einem Nichtabstiegsplatz.

Es folgte ein Überblick über die jährlichen Feste, die sämtliche Kosten der Fußballabteilung decken. Die traditionelle Rundenabschlussfeier sowie die Weihnachtsfeier erhielten großen Zuspruch, ebenso der Skiausflug, so Breitinger.

65 Kinder aktiv

In der Jugendabteilung betreiben über 65 Kinder in verschiedenen Altersklassen vor allem Fußball, Volleyball und Kinderturnen, so Siegfried Münch. Die Jugend-Fußball-Mannschaften nahmen an zahlreichen Turnieren teil. Die D-Junioren belegten in der Saison 2019/2020 den 1. Platz. Ebenso erreichten sie bei den Futsal-Hallen-Kreismeisterschaften sowohl in der Vorrunde als auch in der Zwischenrunde den 1. Platz. Die B-Junioren belegten in der Saison 2018/2019 in der Landesliga Odenwald einen hervorragenden dritten Tabellenplatz und gewannen den Kreispokal. Durch den Sieg bei den Futsal-Hallenkreismeisterschaften qualifizierten sie sich für die badische Hallen-Futsal-Meisterschaft in Ettlingen, erreichten dabei nur knapp nicht das Halbfinale. Die A-Junioren wurden in der Kreisliga Buchen in der Saison 2018/19 Zweiter und gewannen den Kreispokal. Zu Beginn der Vorrunde 2019/2020 lag die A-Jugend Mannschaft in der Kreisliga auf dem 1. Tabellenplatz. Durch die Pandemie fanden in der Rückrunde keine Spiele mehr statt. Beim dennoch ausgetragenen Kreispokal stand ein 2. Platz zu Buche.

Bei der Abteilung Damengymnastik wurde nicht nur im Training ein abwechslungsreiches Programm und Geselligkeit angeboten werden, so Andrea Genzwürker. Unter anderem gab es einen Ausflug auf die Bundesgartenschau in Heilbronn. Noch letztes Jahr konnte man das 40-jährige Bestehen feiern. Nach langer Überlegung stellte der SV in der letzten Runde eine Volleyballmannschaft, die aber Verletzungspech und schulbedingte Ausfälle verkraften musste, so Martin Herkert. Angeboten werden ein gemischtes Training und ein Jugendtraining für Kinder von neun bis 14.

Acht Grundschulkinder und noch einige Fünft- bis Siebtklässler können sich in Völkerball, Prellball, aber auch an Geräten wie Barren, Trampolin und Kasten auszuprobieren, so Martin Herkert in seinem Bericht über das Kinderturnen. Auch können die Kinder Übungen machen, die im Schulsport nicht so gut geklappt haben. Die Entlastung des Vorstands erfolgte auf Antrag des Schlierstadter Ortsvorstehers Jürgen Breitinger einstimmig. In diesem Zusammenhang gratulierte er zu den sportlichen Erfolgen und äußerte den Wunsch nach einer Wiederaufnahme des sportlichen und gesellschaftlichen Geschehens. cg