Osterburken

Generalversammlung des TC Schlierstadt 2020 gehen sechs Teams an den Start / Vorsitzender Michael Eberle im Amt bestätigt

Alle sind stolz auf die sportliche Entwicklung des Vereins

Archivartikel

Schlierstadt.In der Generalversammlung des TC Schlierstadt, die kürzlich stattfand, wurde Michael Eberle für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden gewählt. Zunächst begrüßte der alte und neue Vorsitzende die Mitglieder und Ehrengäste, ehe er auf das Jubiläumsjahr 2019 zurückblickte. Hier wurden auf Bildern und Anekdoten aus vergangenen Zeiten sowie auf die sportlichen Erfolge der vergangenen 40 Jahre geblickt. Vor allem auf die Entwicklung im sportlichen Bereich kann man stolz sein, so Eberle.

Eigenbewirtung funktioniert

Der Mannschaftsbetrieb beim TCS laufe reibungslos und mittlerweile hätten sich die Mannschaften an die Eigenbewirtung gewöhnt. Die Eigenbewirtung könne man als Gewinn für das Clubleben bezeichnen. Leider könne sich der TCS auch nicht dem allgemeinen Trend widersetzen und müsse um Jugendliche und engagierte Mitglieder kämpfen. Oft fänden sich nicht genügend Kinder in den passenden Altersklassen, um mit diesen ein Team aufzubauen.

Generell bei den Arbeitseinsätzen ließ die Beteiligung etwas nach und Vorstand Eberle wünschte sich mehr Bereitschaft bei den anstehenden Arbeiten und Veranstaltungen. Einen kleinen Ausblick für die Termine konnte Eberle auch geben, und zwar findet die Saisoneröffnung mit Schleifchenturnier am 25. April statt. Ebenso ist ein „Jux-Doppelturnier am Pfingstsonntag, 31. Mai, mit Teilnehmern der Vereine aus Schlierstadt geplant.

Über den Sportbetrieb informierte Christoph Schmider. Nach dem Abstieg im Sommer 2018 in die erste Bezirksklasse, erreichten das Team Herren 1 im Winter 2018/19 den sechsten Platz. Im Sommer 2019 folgte der Aufstieg in die zweite Bezirksklasse. Der Mannschaft Herren 2 gelang jeweils in beiden Jahren der Klassenerhalt in der zweiten Bezirksklasse. Das Damenteam wurde 2018 Meister in der zweiten Bezirksklasse, verzichtete aber auf den Aufstieg. Im Sommer 2019 landete die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Jugend trat unter dem Namen TSG Schlierstadt/Buchen mit der U12 in der ersten Bezirksliga an, in der es im Sommer 2018 zu einem dritten Platz reichte. Im Winter 2018/19 folgte der Klassenerhalt, die U14 wurde im Sommer 2019 Zweiter in der zweiten Bezirksliga. Bei den Herren 30 reichte es im Sommer 2018 zum dritten Platz in der Oberliga, im Jahr darauf zum siebten Rang und damit zum Klassenerhalt. Die Herren 60/65 stiegen 2018 aus der Oberliga ab, korrigierten dies jedoch mit der Meisterschaft in der ersten Bezirksliga und dem damit verbundenen Wiederaufstieg im Sommer 2019.

Wie Schmider bekanntgab, werden in der Saison 2020 insgesamt sechs Teams an den Start gehen: Herren 30 (Oberliga), Herren 65 (Oberliga), Herren 1 (Zweite Bezirksliga), Herren 2 (Zweite Bezirksklasse), Damen (Zweite Bezirksklasse), Jugend U14– TSG Schlierstadt/Buchen (Erste Bezirksliga).

Kassenwart Markus Gramlich gab einen Überblick über die Einnahmen und Ausgaben. Die Kassenprüfer Jutta Tallafuß und Michael Braun bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung. Der momentane Mitgliederstand beträgt 106. Ortsvorsteher Jürgen Breitinger, auf dessen Antrag der Vorstand einstimmig entlastet wurde, lobte die Vereinsarbeit und gratulierte zu den sportlichen Erfolgen. Ebenso gab er den Ansporn für die Mitgliedergewinnung und wünschte viel Erfolg für die anstehende Sommersaison. Ein kurzes Grußwort gab auch Bürgermeister Jürgen Galm. Er dankte allen TCS-Mitgliedern für ihren Einsatz um den Tennissport und lobte die sportliche Entwicklung der jeweiligen Mannschaften.

Zugleich erwähnte Galm, dass die Rahmenbedingungen nicht immer einfach sind, und wünschte dem TCS für die Zukunft alles Gute. Das Schlusswort übernahm der Vorsitzende Eberle, der Sebastian Tallafuß dankte, der seit 2002 als Jugendwart, Sportwart und stellvertretender Vorsitzender im Vorstand aktiv war. Er dankte auch Jürgen Türschel, der seit 1998 als Sportwart und Schriftführer im Vorstand war, sowie allen Vorstandsmitgliedern für die reibungslose Unterstützung in den vergangenen beiden Jahren. Ebenso ging ein Dank an Rudolf Leitz für seinen unermüdlichen Einsatz als Platzwart und an alle Helfer.

Wahlen durchgeführt

Die Wahlen ergaben dann folgendes Ergebnis: Vorsitzender Michael Eberle, Stellvertreter Roland Sebert, Kassenwart Markus Gramlich, Schriftführer Michael Braun, Sportwart Christoph Schmider, Jugendwart Jannik Kemmerer, Beisitzer Anika Felch, Marc Eberle, Ralf Windhager, Arthur Meyer. Zu Kassenprüfern wurden Jutta Tallafuß und Michael Braun gewählt.