Niederstetten

Gesangverein Liederkranz Oberstetten Hauptversammlung fand unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen statt

Werner Hermann singt schon seit 50 Jahren

Oberstetten.Eine etwas andere Hauptversammlung als gewohnt hielt der Gesangverein Liederkranz Oberstetten in diesem Jahr ab. Aufgrund des Corona-Virus’ waren die Regeln verschärft worden, so wurde unter anderem auf den sonst üblichen Gesang verzichtet.

Nach den umfangreichen Berichten des Vorstands blickte man wieder auf ein ereignisreiches Jahr mit einigen Auftritten zurück.

Ehrungen

Die Entlastung des Vorstands nahm der stellvertretende Vorsitzende des Jugendclubs Marcel Bender vor. Der Gauvorsitzende Gerhard Hauf freute sich, verdiente Sänger für aktives Singen ehren zu können.

Dies war etwa Werner Hermann, der bereits seit 50 Jahren singt und immer wieder als Chorleiter aushilft. Viele Jahre hat er die Chöre in Wermutshausen und Rinderfeld dirigiert.

Ehrenmitglieder

Außerdem wurde für 30 Jahre Singen Gerold Stürnkorb geehrt. Vorsitzender Wolfgang Bühler zeichnete für 35 Jahre Singen Bernhard Weihbrecht aus, der jetzt auch Ehrenmitglied des Gesangvereins ist. Nach 30 Jahren als Notenwart hat Klaus Klingert sein Amt weitergegeben und erhielt eine Urkunde.

Für 45 Jahre Mitgliedschaft wurde an diesem Abend außerdem Friedrich Rutsch geehrt; er wurde ebenfalls zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Georg Emmert hat viele Jahre das Schlachtfest zur Kärwe verantwortlich geprägt und erhielt für seinen Einsatz deshalb ein Präsent des Vorstands.

Zum Schluss gab es noch einen Ausblick auf das laufende Jahr und natürlich die Bitte an alle, gesund und bei Stimme zu bleiben.